Freilichtspiele Brenz-Mime singt Lieder von Brel

Dirk Schäfer beim Auftritt in der Kunsthalle Würth.
Dirk Schäfer beim Auftritt in der Kunsthalle Würth. © Foto: Jürgen Weller / Freilichtspiele Hall
Schwäbisch Hall / SWP 09.02.2017
Dirk Schäfer gibt am Samstag und Sonntag Chanson­abende in der Haller Haalhalle.

Im Sommer wird Dirk Schäfer bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall in der Rolle des Haller Reformators Johannes Brenz auf der großen Treppe vor Brenz’ Wirkungsstätte St. Michael stehen. Aber schon jetzt kann man den Schauspieler in Hall erleben: Er präsentiert sein Konzertprogramm „Dirk Schäfer singt: Von Brel bis Piaf!“.

„Ein echtes Erlebnis! Dirk Schäfer ist ein unglaublich charismatischer Sänger und Entertainer, der bei der Versammlung des Freilichtspiele-Fördervereins alle Anwesenden mit seiner Stimme, seiner Sprache, seiner Körperbeherrschung und Ausstrahlung begeistert hat.“ So beschrieb Ute Klostermann, Mitglied der Gesellschaft der Freundinnen und Freunde der Freilichtspiele, den Auftritt von Dirk Schäfer am vergangenen Freitag in der Kunsthalle Würth.

Der Schauspieler und Sänger wird begleitet vom Akkordeonisten Karsten Schnack. Vor allem Lieder von Jacques Brel, aber auch Edith Piaf, Georges Brassens oder Boris Vian stehen beim Chansonabend auf dem Programm. Viele Chansons hat er selbst in lust- und gefühlvollen Übersetzungen ins Deutsche übertragen. Der spezielle Humor, die Ironie der Chansons, aber auch Sehnsüchte und Leidenschaften werden durch diese Übertragungen verständlich und zugänglich. Darüber hinaus erweist der Abend aber auch Georg Kreisler und Friedrich Hollaender und dem Tango-Chanson seine Referenz, präsentiert machohafte, provokante, larmoyante, melancholische, zärtliche und gebrochene Typen in Geschichten, Balladen, Schnulzen und Gassenhauern wie auf einem Jahrmarkt des Lebens.

Info Die Veranstaltungen beginnen am Samstag und Sonntag, 11. und 12. Februar, jeweils um 19.30 Uhr in der Haalhalle. Karten gibt es im Kartenkontor Hall, Telefon 07 91 / 751-600.