Michelbach Brandursache war ein technischer Defekt

Michelbach / Elisabeth Schweikert 29.08.2018
Aus bislang unbekannter Ursache war am Sonntag ein Feuer im Dachstuhl eines Wohnhauses in Michelbach ausgebrochen.

Ein Brandsachverständiger und ein Vertreter der Polizei haben gestern den Schauplatz des Geschehens begutachtet. Der Sachverständige stellte fest, dass das Feuer wegen eines technischen Defekts an einem im Spitzboden verlegten Stromkabel ausgebrochen war. „Hinweise auf eine andere Ursache liegen nicht vor“, teilt die Polizei mit. Das Wohnhaus bleibt für die sechs Familienmitglieder vorerst unbewohnbar. Der Sachschaden dürfte sich nach neuen Schätzungen auf rund 300.000 Euro belaufen.

Hilfe von Verwandten

Wie Bürgermeister Werner Dörr berichtet, sind die Bewohner des Hauses bei Verwandten untergekommen. Das Dachgeschoss sei unbewohnbar, nachdem die Dachspitze eingebrochen ist. In den anderen Etagen gibt es Wasserschäden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel