Musikverein Gailsbach Böhmische Klänge zum „Geburtstag“

Herbert und Gerlinde Werkmann aus dem bayerischen Gailsbach freuen sich über die fahrbare Ruhebank, die ihnen Siegfried Karle (Mitte) als Gastgeschenk für ihren Jubiläumsbesuch überreicht hat.
Herbert und Gerlinde Werkmann aus dem bayerischen Gailsbach freuen sich über die fahrbare Ruhebank, die ihnen Siegfried Karle (Mitte) als Gastgeschenk für ihren Jubiläumsbesuch überreicht hat. © Foto: Gustav Döttling
Mainhardt / Gustav Döttling 04.09.2018
Der Musikverein Gailsbach feiert mit einem Herbstfest den Bau des Vereinsheims vor 30 Jahren – und drei Jahrzehnte Freundschaft mit dem bayerischen Ort Gailsbach.

Für den Musikverein Gailsbach ist das Musikerheim mehr als ein Probenlokal. Es ist der Mittelpunkt des Vereinslebens und der Proben. Vor 31 Jahren haben die Musiker mit viel Eigenleistung ihr Musikerheim auf einer am Ortsrand erworbenen Wiese gebaut. Ein Jahr hat der Bau des Heims gedauert, ehe am 2. Dezember 1988 Mainhardts Alt-Bürgermeister Karl-Heinz Hedrich den symbolischen Schlüssel an den damaligen Vereinsvorsitzenden Karl Schoch übergeben hat. „Karl-Heinz  Hedrich hat mir erzählt, die Schlüsselübergabe sei damals seine erste offizielle Amtshandlung als neu gewählter Mainhardter Bürgermeister gewesen“, berichtet der heutige Vorsitzende Siegfried Karle.

Stolz auf Freundschaft

Am Samstagnachmittag begrüßt der Musikvereinschef in den beiden Zelten hinter dem Musikerheim 100 geladene Gäste, darunter Mainhardts stellvertretenden Bürgermeister Wolfgang Feuchter, den Kreisverbandsvorsitzenden des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg Martin Dasing, die Blasmusikkapelle des Musikvereins Oberrot und als Ehrengäste Gerlinde und Herbert Werkmann aus dem bayerischen Ort Gailsbach. Das Ehepaar ist Mitbegründer der 30-jährigen Freundschaft der beiden namensgleichen Orte. „Wir möchten den heutigen Tag nutzen, uns nochmals bei unseren vielen freiwilligen Helfern und Spendern zu bedanken, ohne deren Hilfe wir heute nicht vor unserem wunderschönen Vereinsheim sitzen könnten“, betont Siegfried Karle. „Der zweite Grund zum Feiern ist die 30-jährige Freundschaft mit unseren Gailsbachern in Bayern, auf die wir sehr stolz sind“, erklärt der Vereinschef. Die Freundschaft werde bis heute mit regelmäßigen Besuchen und Gegenbesuchen gepflegt. „Zusammen haben wir schon viele Feste gefeiert, denken wir nur an das Jubiläum der freiwilligen Feuerwehr“, erinnert Karle.

Besonders erfreulich sei, dass auch die Jugend aus beiden Orten die Kontakte pflege und die Freundschaft aufrechterhalte. Als Gastgeschenk überreicht Siegfried Karle den beiden bayerischen Gailsbachern eine fahrbare Holzbank mit vollem Bierkasten. Freudestrahlend nehmen Herbert und Gerlinde Werkmann auf dem Gastgeschenk Platz. In seiner Ansprache hebt Mainhardts stellvertretender Bürgermeister Wolfgang Feuchter die Eigeninitiative, Tatkraft und den Zusammenhalt der Gailsbacher Musiker hervor.

Erster Besuch im Urlaub

„Vor 30 Jahren besuchte uns erstmals eine Delegation aus dem Mainhardter Gailsbach in Bayern zu unserer  1111-Jahr-Feier“, berichtet Herbert Werkmann, Festleiter und Weinhändler in seinem Heimatort. „Mein Schwiegervater hatte im Krieg einen Kameraden aus Gailsbach“, erzählt Gerlinde Werkmann. Als Mitarbeiterin im Landratsamt habe sie nachgeforscht und Gailsbach in Baden-Württemberg ausfindig gemacht. Bei einem Urlaub in Schwäbisch Hall habe man den Ort besucht und bei Karl Schoch geklingelt. „Er hat uns spontan zum Sommerfest eingeladen, seither gibt es diese Freundschaft.“

„Am interessantesten und imponierendsten war, dass dieser kleine Verein mit seinen 150 Mitgliedern so ein großes Gebäude mit sehr viel Eigenleistung erstellt hat“, würdigt der Mainhardter Architekt Gerhard Albrecht die Vereinshandwerker. Er hat für das Architekturbüro von Gottlieb Brückner 1987 das Vereinsheim geplant und überbringt die Grüße des früheren Mainhardter Architekten.

Nach den Ansprachen unterhält der Musikverein Oberrot die Feiergäste mit einem bunten Melodienstrauß südböhmischer Polkas.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel