Landkreis Betreuungsverein sucht Freiwillige - Zwei Infoabende geplant

Oft brauchen Ältere Hilfe im Alltag. Der Betreuungsverein im Landkreis Hall vermittelt Helfer, die meistens ehrenamtlich die Betreuung übernehmen.
Oft brauchen Ältere Hilfe im Alltag. Der Betreuungsverein im Landkreis Hall vermittelt Helfer, die meistens ehrenamtlich die Betreuung übernehmen. © Foto: fotolia
SWP 15.04.2015
Der Betreuungsverein im Landkreis informiert an zwei Abenden über die gesetzliche Betreuung. Der Verein sucht ehrenamtliche Helfer.

Rund 2500 Menschen können im Haller Landkreis wegen Krankheit, Behinderung oder Altersdemenz ihren Alltag nicht selbst bewältigen. Dies schreibt der Betreuungsverein im Landkreis Schwäbisch Hall. Rechtliche Betreuer entscheiden dann im Namen der Betreuten, was zu tun ist. Das Betreuungsgericht legt fest, in welchen Bereichen dies geschieht.

Leitgedanke ist stets das Wohl der Betreuungsbedürftigen. Betreuer unterschreiben oder kündigen bei Bedarf Verträge, suchen einen Heimplatz, verwalten Einkommen und Vermögen oder organisieren weitere Hilfen. Bei medizinischen Maßnahmen treffen sie notwendige Entscheidungen.

Zumeist werden Angehörige vom Betreuungsgericht ehrenamtlich als Betreuer eingesetzt. Steht niemand aus dem familiären Umfeld zur Verfügung, so werden Familienfremde mit dieser Aufgabe betraut. Hierzu vermittelt der Betreuungsverein Bürger, die sich für diese Aufgabe zur Verfügung stellen. 70 Prozent aller Betreuer sind Ehrenamtliche.

"Besondere Qualifikationen müssen für dieses Ehrenamt nicht mitgebracht werden", teilt Geschäftsführer Michael Köhler mit. An zwei Abenden gibt der Betreuungsverein Auskunft über dieses öffentliche Ehrenamt. Dabei wird grundlegend über die Aufgaben, Rechte und Pflichten eines Betreuers, die Bestellung durch das Betreuungsgericht und die Rolle des Betreuungsvereins informiert.

Info Die Einführungsabende sind am 23. und 30. April, jeweils ab 19 Uhr im Haller Sonnenhof. Anmeldung beim Betreuungsverein unter Telefon 0791 / 7557480.