Ilshofen / swp  Uhr
Das Windrad auf Ilshofener Gemarkung wird aus dem Antrag herausgenommen.

Unter dem Tagesordnungspunkt Bekanntgaben gab es in der jüngsten Sitzung des Ilshofener Gemeinderats eine Überraschung. Sie betraf den geplanten Windpark auf dem Burgberg: „Das Landratsamt hat informiert, dass die südlichste Windkraftanlage aus dem Genehmigungsantrag herausgenommen wird“, erklärte Hauptamtsleiter Klaus Blümlein.

„Einstimmig positiv, aber mit Einschränkungen“. So lautet die Stellungnahme des Gemeinderats zu den geplanten Anlagen.

Dieses Windrad ist jenes, welches dem Ort Eckartshausen am nächsten liegt. Dort brütet wohl auch der Rote Milan. „Es ist nicht gesagt, dass dort nicht doch mal ein Windrad steht“, sagte Blümlein. „Aber jetzt ist es erst einmal aus dem Antrag genommen worden.“ Es soll noch eine weitere Anlage auf Ilshofener Grund geben, für die ein Antrag aber noch nicht vorliegt. Die verbleibenden vier Windräder stehen auf Crailsheimer Gebiet.

Den Windpark Burgberg sehen einige Bürger kritisch. Auch im Rat überwiegt die Ablehnung. Der Windpark kommt trotzdem.

„Leise rieselt der Schnee“, klingt aus den Lautsprechern, auf die der Regen prasselt. Kommen Sie da schon in Weihnachtsstimmung?