Schwäbisch Hall Basteln, wenn Mama einkauft

Anna Brand (19) baut mit den Besuchern der Kinderinsel ein buntes Männchen aus Legosteinen. Foto: Pia Luffler
Anna Brand (19) baut mit den Besuchern der Kinderinsel ein buntes Männchen aus Legosteinen. Foto: Pia Luffler
Schwäbisch Hall / LUF/APF 29.08.2013
Die Kinderinsel in Schwäbisch Hall erspart Eltern Stress bei Besorgungen. Der Nachwuchs muss sich nicht beim Einkaufen langweilen

.

An der Eingangstüre zur Kinderinsel Schwäbisch Hall im Haus der Arbeiterwohlfahrt (Awo) hängen kleine bunte Jacken. Aus dem Raum hört man Kinder lachen und in einer Legokiste wühlen. An einem Tisch sitzt Erzieherin Renate Schumann und bastelt mit einem kleinen Jungen.

Bis zu drei Stunden betreut das Team Kinder im Alter zwischen zwei und acht Jahren. "Das Angebot wurde 1997 ins Leben gerufen, damit die Innenstadt als Einkaufsmöglichkeit auch für Eltern attraktiv wird", berichtet Ingrid Gösele von der Awo. Seitdem wird die Betreuung rege genutzt, besonders an Samstagen sind bis zu 25 Kinder da. Das liegt auch daran, dass keine Anmeldung nötig ist und die Eltern so flexibel bleiben. Jetzt in der Ferienzeit wird die Kinderinsel intensiver genutzt als an einem normalen Mittwochmorgen. An einem durchschnittlichen Tag seien etwa zehn Kinder da. Dann wird das Angebot vor allem von Kindern im Vorschulalter genutzt. "Manchmal besuchen uns auch noch ältere Kinder, einfach weil es ihnen bei uns so gut gefällt", erzählt Renate Schumann.

Die kleinen Gäste finden schnell Beschäftigung: Neben der Möglichkeit zum Basteln und dem Legobauen, gibt es viele Bilderbücher. Im Sommer kann auch im Garten, in dem ein Sandkasten steht, gespielt werden. "Was den Kindern am meisten Spaß macht, ändert sich. Eine Zeit lang war zum Beispiel der Kaufladen sehr beliebt", erinnert sich Gösele. Außerdem gibt es Angebote passend zur Jahreszeit oder zum Fasching und Muttertag. So kommen neben den Teilnehmern, die die Kinderinsel nur an manchen Tagen besuchen, andere auch regelmäßig.

Dass die Eltern nur den geringen Selbstkostenbeitrag von einem Euro pro angefangener Betreuungsstunde bezahlen müssen, liegt am Zuschuss der Stadt Schwäbisch Hall und Geld von einzelnen Geschäften. Zur Betreuung der Kinder sind mindestens zwei Personen anwesend: eine Erzieherin und eine Unterstützungskraft. Dies kann zum Beispiel ein Praktikant oder ein Absolvent eines Freiwilligen Sozialen Jahres sein.

Info Die Kinderinsel in der Mohrenstraße 9 hat mittwochs von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr, donnerstags von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr und samstags von 10 Uhr bis 13 Uhr geöffnet. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Bei Fragen (0791)9700435 anrufen.