Das „Geburtsjahr“ des Schwäbisch-Hällischen Schweins datiert auf 1821, schreibt die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH). Es entstand, als chinesische Schweine mit dem hällischen Schlag gekreuzt wurden. Das 200-Jahr-­Zuchtjubiläum will die BESH 2021 mit einer Festschrift und Veranstaltungen feiern. Sie sucht deshalb historische Fotos, Geschichten und Dokumente, ebenso wie Pokale, Modelle, Kataloge, Zeitungsausschnitte und Zuchtbücher. Wer – auch leihweise – etwas beisteuern kann, soll sich unter 0 79 04 / 97 97-0 melden.

Schwäbisch Hall