Schwäbisch Hall Ausstellung warnt vor Zecken

Eine Zecke krabbelt auf dem Arm eines Menschen und sticht zu. Foto: dpa
Eine Zecke krabbelt auf dem Arm eines Menschen und sticht zu. Foto: dpa
PM 11.06.2014

Was ist der Lebensraum von Zecken, und welche Krankheiten können sie übertragen? Antworten liefert eine von der dierologischen Klinik am Diak initiierte Ausstellung zum Thema Zecken. Bis Montag, 30. Juni, können sich Besucher in der kleinen Galerie, Station H4.2, unter anderem über Gefahren informieren, die von der Zecke als Überträger von Krankheiten ausgehen.

Durch den milden Winter steigt die Gefahr für Menschen und Haustiere, von einer Zecke gestochen zu werden. Fast jede vierte Zecke kann Borrelien, die sich in die Stichwunde einbringen können, im Darm haben. Wird die Zecke nicht ordnungsgemäß entfernt, steigt das Risiko einer Infektion. Eine Borreliose ist, sofern sie rechtzeitig erkannt wird, behandelbar.