Schwäbisch Hall Aus für die Druckerei Schaupp - 26 Mitarbeiter müssen gehen

Die Druckerei Schaupp steht vor dem Aus. Den Standort in Schwäbisch Hall gibt es nur noch bis Jahresende.
Die Druckerei Schaupp steht vor dem Aus. Den Standort in Schwäbisch Hall gibt es nur noch bis Jahresende. © Foto: just
Schwäbisch Hall / JÜRGEN STEGMAIER 04.09.2013
"Alle waren ziemlich schockiert", sagt Bernd Schaupp im Rückblick auf die Betriebsversammlung bei der Traditionsdruckerei am Freitag. Geschäftsführer Heinz Wurzel informierte die Belegschaft über das Aus in Hall.

Friedrich Wilhelm Burkhardt gründete 1889 die Druckerei, die Franz Schaupp 1963 übernahm und 2001 an seinen Sohn Bernd Schaupp weitergab. Das Unternehmen wurde zum 1. April 2012 an die Wurzel Medien GmbH in Waiblingen verkauft. Deren Geschäftsführer und Eigentümer ist Heinz Wurzel.

"Im August 2013 hat sich die Geschäftslage in der Druck- und Medienindustrie wieder verbessert. Das Geschäftsklima bleibt jedoch verhalten, die Geschäftserwartungen sind eingetrübt", schreibt das Branchenmagazin Druck&Medien in seiner aktuellen Ausgabe. Offensichtlich sah die Wurzel-Gruppe angesichts von Überkapazitäten am Markt keine Möglichkeit, die Haller Druckerei weiterhin profitabel zu betreiben.

Angebote zur Weiterbeschäftigung an anderen Orten

Für die 26 fest angestellten Mitarbeiter von Schaupp heißt das, dass sie ab 2014 einen neuen Arbeitsplatz haben - im besten Fall. Eine Arbeitnehmervertretung gibt es in diesem Betrieb nicht. Bisher habe man alles im direkten Gespräch klären können, versucht Bernd Schaupp mit leiser Stimme zu erklären.

Im Vergleich dazu hat die Haller Stadtbus-GmbH ein kleines Problem. Sie muss im neuen Jahr lediglich die Bushaltestelle umbenennen, die jetzt noch "Druckerei Schaupp" heißt.

Nach Angaben von Bernd Schaupp, neben Heinz Wurzel und Karl-Heinz Blickle Geschäftsführer der Schaupp-Rollenoffset GmbH&Co.KG, hätten alle Mitarbeiter ein Weiterbeschäftigungsangebot erhalten. Wo die Arbeitsplätze ab dem Januar sind, könne er nicht sagen. Auch Bernd Schaupp selbst wisse derzeit nicht, wo seine berufliche Zukunft sein wird. "Ich muss mich mittelfristig neu orientieren", sagt der Geschäftsführer.

Die Wurzel-Gesellschaften sind im Großraum Stuttgart angesiedelt. Außer Schaupp, noch vier Monate in Hall, gehören dazu: Cantz und Cantz-Rolle (Ostfildern/Kemnat), DigitalReproDruck (Esslingen) sowie Gmähle-Scheel, Cannstatter Repro, flyer4fun sowie Status-Verlag (alle Waiblingen).

Schaupp-Rollenoffset gilt in der Branche als Spezialist für den Druck achtseitiger Zeitungsbeilagen, Postwurfsendungen, Prospekte und Werbebroschüren im DinA4-Format.

Nicht klären ließ sich, ob die Schaupp Rollenoffset GmbH&Co.KG aufgelöst oder als etabliertes Unternehmen an einen anderen Ort verlagert wird und damit bestehen bleibt.

Den Jahreszeitenkalender soll es weiterhin geben
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel