Draußen gefriert Wasser bei Dauerfrost, drinnen sprudelt es aus der schmalen Rinne. Im Schrankenbereich der Tiefgarage Kocherquartier rollen seit etwa zwei Monaten täglich Hunderte Autos durch eine Lache. Gebhard Gentner, Geschäftsführer der Stadtwerke, die das Parkhaus betreiben, teilt auf Nachfrage mit, dass es sich um einen Gewährleistungsschaden handle, genauer um eine defekte Dichtung. Dadurch trete „oberflächennahes Grundwasser“ aus, sobald es viel regnet. „Wir hatten bereits vor zwei Jahren einen leichten Wassereintritt.

Das wurde damals gerichtet.“ Nun sei das Problem erneut da. Die Stadtwerke-Planer seien im regen Austausch mit dem Bauunternehmen Leonhard Weiss, um eine Lösung zu finden. Die Tiefgarage wirke zwar wie ein Element, bestehe wegen unterschiedlicher Ausdehnungen aber aus mehreren Bauwerken. Der Defekt liege zwischen dem Eingangs- und dem Hauptbauwerk. „Da kommt man von oben hin“, sagt Gentner. Dennoch müsse man bis etwa Sommer warten, um die Dichtung bei niedrigerem Wasserstand zu reparieren.

Das könnte dich auch interessieren:

Gaildorf