Theater Auf der Suche nach dem Ende des Regenbogens

Die Kinder bei ihrer Aufführung vor der Kulisse mit dem bunten Regenbogen in der Rosengartenhalle in Westheim.
Die Kinder bei ihrer Aufführung vor der Kulisse mit dem bunten Regenbogen in der Rosengartenhalle in Westheim. © Foto: privat
Rosengarten / swp 20.07.2018
Grundschüler aus Rosengarten nehmen in einem Musical ihre Zuhörer mit auf eine Weltreise.

Schulleiterin Dorothea Staudenmaier freute sich, dass es überhaupt zu dieser Musical- und Theateraufführung kommen konnte, da dieses Schuljahr ohne jegliche AG-Stunde startete. Als dann ab März doch eine Stunde dazukam, wurde diese sofort für eine Theater-AG der Viertklässler unter der Leitung von Carolin Rosenberger genutzt. Die Drittklässler erklärten sich bereit, das Theaterstück musikalisch auszugestalten, die Klasse 2a studierte einen schwungvollen Tüchertanz ein, und die Melodikagruppe von Galina Voronkoff spielte die Ouvertüre. So kam ein buntes und fröhliches Programm zustande, das das zahlreiche Publikum gut 60 Minuten in seinen Bann zog. Inhaltlich passend zum Theaterstück, das die Zuschauer auf eine Reise um die Welt mitnahm, begrüßte die Rektorin Vertreter des Vereins M.U.T. aus Schwäbisch Hall, mit dem die Schule seit vielen Jahren durch die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ verbunden ist.

2566 Euro für M.U.T.

Diese Verbundenheit drückte die Schule auch damit aus, dass die Hälfte der im Mai beim Sponsorenlauf „Schüler laufen für Schüler“ erlaufenen Gelder M.U.T. spendet. Er investiert es in den Aufbau von Schulen in Togo. „Uns gefällt der Gedanke, dass unsere Schüler und Schülerinnen laufen, damit in Togo eine Schule läuft“, erklärte Dorothea Staudenmaier und überreichte dem Verein einen Scheck über 2566 Euro.

Dann öffnete sich der Vorhang für das Theaterstück „Bennos Suche nach dem Regenbogenende“. Wenn zwischen den Akten hinter geschlossenem Vorhang die neuen Szenenbilder aufgebaut wurden, stimmten die Drittklässler bereits mit passenden Liedern oder Klangimprovisationen auf das nächste Land ein. So pfiffen sie in Grönland ein Lied der ­Inuit, trommelten und sangen aus Leibeskräften in Afrika oder verzauberten mit indischen Instrumentalklängen. Mit dem Lied „Somewhere over the rainbow“ sangen sich die Kinder in die Herzen der Zuhörer. Der Junge Benno (dargestellt von vier verschiedenen Kindern in gleicher Kleidung, die sich immer die auffällige „Bennomütze“ weitergaben) macht sich auf den Weg, das Ende des Regenbogens zu finden. Zwar erreicht er diesen magischen Punkt nicht im wörtlichen Sinne, aber er hat viele wundervolle Begegnungen und lernt Menschen in anderen Ländern kennen.

Die Viertklässler agierten lebendig und bewältigten textsicher ihre oft langen Passagen. Wieder zu Hause, teilt Benno seine Erlebnisse mit den heimischen Freunden. So kann über Grenzen hinweg Verständnis füreinander und Freundschaft miteinander wachsen – ganz im Sinne sowohl des Vereins M.U.T. als auch der Grundschule Rosengarten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel