Schwäbisch Hall Arbeiten beginnen mit Verspätung

Arbeiter brechen die Deckschicht des Asphalts heraus. Die Heimbacher Gasse wird umgestaltet. Foto: Ufuk Arslan
Arbeiter brechen die Deckschicht des Asphalts heraus. Die Heimbacher Gasse wird umgestaltet. Foto: Ufuk Arslan
Schwäbisch Hall / THUMI 19.11.2014
Die Umbauarbeiten in der Heimbacher Gasse sind mit einer Woche Verspätung gestartet. Asphalt wird entfernt, Pflastersteine verlegt.

Es wird geklopft, gehämmert, gebaggert: Arbeiter sind seit Dienstag in der Heimbacher Gasse am Werkeln. Die Strecke wird umgestaltet. Statt Asphalt soll dort künftig Pflasterstein liegen. Autos werden dann verbannt, eine Fußgängerzone entsteht.

Die Arbeiten hätten bereits vor einer Woche beginnen sollen. "Die Pflastersteine wurden aber nicht rechtzeitig geliefert", begründet Robert Gruner, Sprecher der Stadt, die Verspätung. Das gefährde die termingerechte Fertigstellung bis zum 5. Dezember nicht. "So hat's die Baufirma versprochen", sagt Gruner. Die Arbeiten werden von der Firma Schneider GmbH & Co. KG aus Öhringen ausgeführt. Während der Bauarbeiten sei eine Zufahrt für den Lieferverkehr täglich bis 11 Uhr möglich.

Themen in diesem Artikel