APROPOS: Spielzeug

JUST 23.11.2013

Spielzeug nicht kaufen, sondern mieten - die Idee ist nicht schlecht und vielleicht lässt sich für den Haller Florian Spathelf mit "meine Spielzeugkiste" tatsächlich gutes Geld verdienen. Es ist vielleicht ein bisschen teurer, Spielzeug zu kaufen. Doch die Spielsachen von damals bleiben so wenigstens erhalten und können weitergegeben werden - sie bleiben ein Quell der Freude. Über Weihnachten beim Besuch im Elternhaus ist es doch ein tolles Erlebnis, wieder mal Spielzeug aus Kindertagen in die Hände zu bekommen - so wie die Lego-Platte und -klötze, aus denen einst ein Frachtschiff zusammengesetzt wurde.

Mehr Frauen sollen in die Aufsichtsräte börsennotierte Aktiengesellschaften einziehen - das haben CDU, CSU und SPD in den Koalitionsverhandlungen verabredet. Schön und gut - das ist ein Schritt. Doch der Aufsichtsrat ist das eine, der Vorstand der andere. Die Vorstände gelten als die Machtzentralen der Unternehmen, in denen die Fäden gezogen werden. Sie sind in sehr vielen Fällen ausschließlich mit Männern besetzt. Auch in den Unternehmen im Haller Land sind die Ausnahmen rar.

Wie ist die Abbrecherquote bei Auszubildenden zu verringern? Was können Unternehmen tun, damit ihre Ausbilder an einer veränderten Einstellung ihrer Lehrlinge nicht scheitern? Darüber wird in vielen Unternehmen nachgedacht. Viele junge Menschen versuchen, den Job ihrem Leben anzupassen, nicht das Leben dem Job. Lust auf Hierarchien haben sie nicht, ihnen ist aber an interessanten Aufgaben gelegen. Wer das nicht versteht, hat ein Azubi-Problem.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel