APROPOS: Gewinne

JUST 04.01.2014

Kräftige Kursgewinne verzeichnete auch gestern die Aktie des Spezialmaschinenbauers Manz. Sie verbuchte ein Plus von knapp 5 Prozent. In der Freitagsausgabe hatten wir die Kursverläufe der Papiere heimischer Aktiengesellschaften für 2013 unter die Lupe genommen. Eine Erkenntnis war, dass sich Manz im zurückliegenden Jahr nahezu verdreifacht hat - schön für den, der sich vor zwölf Monaten mit Papieren des Reutlinger Unternehmens eingedeckt hat. Manz entwickelt und konfiguriert in Hessental Maschinen, mit denen Dünnschicht-Solarmodule gefertigt werden. Anleger fragen sich: Wann aussteigen? Die Angst ist dafür verantwortlich, Aktien zu früh zu verkaufen. Die Gier sorgt dafür, dass die Papiere zu lange gehalten werden. Ein wirklich toller Ratschlag von Börsengurus lautet: Gewinne laufen lassen, Verluste begrenzen. Leider weiß man erst hinterher, wie lange Gewinne laufen.

Das Kocherquartier ist Geschmacksache. Den einen gefällt es mehr, den anderen weniger. Der subjektive Eindruck ist, dass das Einkaufszentrum die Innenstadt belebt. Im Vergleich zu den anderen Mittelzentren der Region - Mergentheim, Crailsheim, Künzelsau, Neckarsulm, Öhringen, Tauberbischofsheim und Wertheim - verzeichnet Hall den größten Einzelhandelsumsatz. 318 Millionen stehen für 2013 zu Buche, Neckarsulm folgt mit 308 Millionen. Als wichtige Kennzahl für die Attraktivität einer Stadt als Einkaufsstandort gilt die Einzelhandelszentralität. Sie setzt den örtlichen Umsatz in Relation zur örtlichen Kaufkraft. In dieser Hinsicht liegt Hall allerdings nur an Nummer 2 - hinter Neckarsulm, aber noch vor Heilbronn.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel