Schwäbisch Hall Anschlussstelle Schwäbisch Hall gesperrt

Schwäbisch Hall / SWP 06.11.2014
Die Anschlussstelle Schwäbisch Hall an der A 6 wird saniert. Der Bund investiert 600000 Euro, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Voraussichtlich bis zum 14. November ist die Autobahn-Ausfahrt aus Richtung Heilbronn und die Auffahrt in Richtung Nürnberg noch gesperrt.

Das Regierungspräsidium Stuttgart schreibt in einer Pressemitteilung, dass 600000 Euro für den dauerhaften Erhalt der Infrastruktur sowie zur Erhöhung der Verkehrssicherheit investiert würden.

Die Umleitungen erfolgen über die U 81 und U 83 von und zu den Anschlussstellen Kupferzell und Wolpertshausen. Auf der Richtungsfahrbahn Nürnberg werde durch die Arbeiten nur eine geringe Fahrbahnverengung erforderlich.

Neben den Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn werden bei den Arbeiten auch die Verzögerungs- und Beschleunigungsspur verbreitert. Und zwar so, dass künftig bei Bauarbeiten die Verkehrsführung auf der A 6 jeweils zweispurig auf einer Fahrbahn in beide Fahrtrichtungen möglich ist. Für die nördliche Anschlussstelle Hall und damit die Richtungsfahrbahn Heilbronn seien die erforderlichen Fahrbahnbreiten bereits in früheren Jahren bei Fahrbahnsanierungsarbeiten hergestellt worden.

www.baustellen-bw.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel