Eurojackpot Haller schrammt knapp am Jackpot vorbei

Schwäbisch Hall / swp 20.08.2018
Ein Haller gewinnt bei der Eurojackpot-Ziehung am vergangenen Freitag 130.000 Euro.

Glück für einen Eurojackpot-Spieler aus Hall: Bei der Ziehung am Freitag erzielte er einen Gewinn von 130 000 Euro. Am 38 Millionen-Jackpot schrammte er aber knapp vorbei. Der Glückspilz verzeichnete für die Ziehung alle fünf Gewinnzahlen der europäischen Lotterie (2, 12, 32, 43, 44). Die Wahrscheinlichkeit lag bei eins zu 3,4 Millionen. Zum Jackpot fehlten nur die beiden Zusatzzahlen. Der Haller hatte auf 1 und 2 gesetzt – im finnischen Helsinki fielen aber die 3 und die 4 aus der Trommel. Statt mit 38,4 Millionen Euro muss er sich mit einem Treffer im dritten Rang begnügen. Dafür gibt es genau 130 464,10 Euro. Indes klettert der Jackpot weiter: 

Der Tipper gab seinen Spielschein für 20 Euro Einsatz in einer Lotto-Annahmestelle im Haller Stadtgebiet ab, heißt es in einer Mitteilung. Er nahm mit Kundenkarte teil und ist der Lottogesellschaft damit bekannt. Sein Gewinn werde ihm in den nächsten Tagen überwiesen.

Das ist ein Infokasten
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel