Schwäbisch Hall Aktion zum Gedenktag der Drogentoten

Ein weißes Kreuz für jeden Drogentoten im Kreis Hall.
Ein weißes Kreuz für jeden Drogentoten im Kreis Hall. © Foto: Jürgen Vogel
Schwäbisch Hall / SWP 24.07.2018
Die offene Hilfe Point hat am Samstag an das Schicksal von Drogentoten im Landkreis erinnert.

Der internationale Gedenktag für Drogentote geht auf Ingo Marten aus Gladbeck zurück, der am 21. Juli 1994 am Konsum illegaler Drogen verstorben ist. Vier Jahre später wurde der erste Gedenktag in Gladbeck begangen. Seither haben sich in vielen Städten Deutschlands und auch auf internationaler Ebene entsprechende Aktionen zum Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige etabliert.

Neue Substanzen auf dem Markt

Vieles hat sich in den vergangenen 20 Jahren verändert. Neue Substanzen sind auf dem illegalen Drogenmarkt, woraus neue Risiken und Gefahren erwachsen. Einiges hat sich aber auch zum Besseren gewendet. Neben einer rein repressiven Drogenpolitik und Gesetzgebung haben sich in vielen Kommunen offene Hilfeangebote gegründet – so auch der Drogenkontaktladen Point, der 2003 seine Arbeit in Schwäbisch Hall aufgenommen hat. Der Drogenkontaktladen ist ein offenes Angebot für Menschen, die illegale Drogen konsumieren. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Point nehmen sich Zeit, um für Drogenabhängige da zu sein.

Bewusstsein schärfen

Mit der Beteiligung am internationalen Gedenktag möchten auch die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Point ihren Beitrag leisten, das Thema Suchtkrankheit und Konsum illegaler Drogen ins Bewusstsein der Menschen zu bringen. Aus diesem Grund präsentierte sich das Team des Point am Samstag, 21. Juli, vor dem Eingang zum Drogenkontaktladen am Säumarkt 2, um mit interessierten Menschen ins Gespräch zu kommen.

Emotionale Reaktionen

Trotz Nieselregens und der Verlockungen des Jakobimarkts sind viele Gespräche mit Passanten zustande gekommen. Mancher befasste sich in aller Stille mit den Informationsschriften. Durchaus auch emotional fielen die Reaktionen der interessierten Bürger aus, wenn klar wurde, dass hinter jedem der weißen Kreuze ein Schicksal aus Schwäbisch Hall steckt. Ein Kreuz steht für ein Menschenleben voller Hoffnungen, Wünsche und Träume, die nicht in Erfüllung gehen konnten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel