Schwäbisch Hall "Weiße Rose": Ausstellung eröffnet heute

SWP 11.02.2015
Archivar Folker Förtsch eröffnet heute eine Schau in der Haller Sophie-Scholl-Gemeinde. Es geht um die Widerstandsgruppe "Weiße Rose".

Oft stünden die Biographie der Namensgeberin der Schwäbisch Haller Sophie-Scholl-Gemeinde und die ihres Bruders im Mittelpunkt. Die Ausstellung "Die Weiße Rose - ,Beweist durch die Tat, dass Ihr anders denkt!'" versucht hingegen die inhaltliche Auseinandersetzung der "Weißen Rose" mit der Herrschaft der Nationalsozialisten darzulegen. Sie wurde vom "Weiße Rose"-Arbeitskreis Crailsheim und dem dortigen Stadtarchiv erarbeitet.

Der Crailsheimer Stadtarchivar Folker Förtsch eröffnet die Ausstellung mit einem Vortrag über den Weg der Geschwister Scholl von begeisterten Anhängern in der Hitlerjugend bis in den Widerstand.

Info Die Eröffnung der Ausstellung über die Weiße Rose ist am heutigen Mittwoch, 20 Uhr, im Gemeindezentrum der Sophie-Scholl-Kirche Stauferstraße 34. Die Schau ist bis 8. März zu sehen von Dienstag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr, Samstag 10 bis 17 Uhr und Sonntag 11 bis 17 Uhr.