Schwäbisch Hall "Orgelmusik zur Marktzeit" startet wieder

Ines Maidre spielt in Hall Orgelwerke nordischer Komponisten. Privatfoto
Ines Maidre spielt in Hall Orgelwerke nordischer Komponisten. Privatfoto
Schwäbisch Hall / SWP 25.06.2014
Der sommerliche Konzertzyklus "Orgelmusik zur Marktzeit" geht in seine nächste Runde: Die diesjährige Reihe startet am Samstag, 28. Juni.

An fünf aufeinander folgenden Samstagen erklingt von 10.15 bis 11 Uhr konzertante Orgelmusik aus verschiedenen Epochen. Dies sei eine gute Gelegenheit, die prächtige große Orgel der Michaelskirche wieder einmal in vollem Klang zu erleben, versprechen die Michaelskantoren Kurt Enßle und Ursl Belz-Enßle.

Den Anfang macht Ines Maidre aus Bergen/Norwegen mit einem Programm von Orgelstücken nordischer Komponisten, die bei uns eher unbekannt sind. Ines Maidre ist Dozentin für Orgelliteraturspiel an der Grieg-Akademie in Bergen, Norwegen. Sie absolvierte Klavier- und Orgelstudien mit Auszeichnung am Konservatorium Tallinn und bei Prof. Daniel Roth in Paris sowie Studien für Cembalo und Barockinterpretation an der Grieg-Akademie in Bergen.

Info Die nächsten Konzerte sind: 5. Juli David Franke (Naumburg), Improvisationskonzert; 12. Juli Ursl Belz-Enßle (Schwäbisch Hall), 19. Juli Beate Zimmermann (Gerlingen) und 26. Juli Vincent Eissing-Boyny (Michelbach/Bilz). Beginn ist jeweils um 10.15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel