Wechsel „Mit 62 nochmal etwas Neues wagen“

Thomas Gerstenberg kehrt zurück ins Rathaus.
Thomas Gerstenberg kehrt zurück ins Rathaus. © Foto: xxx
Schwäbisch Hall / Marcus Haas 22.06.2018
Thomas Gerstenberg verlässt das Haus der Bildung. Der VHS-Geschäftsführer wird ab Oktober Leiter der zentralen Steuerung im Rathaus.

Ich war überrascht und habe Bedenkzeit gewollt“, gibt Gerstenberg beim Pressegespräch seine erste Reaktion wieder, als er von seinem Chef Hermann-Josef Pelgrim angesprochen wurde. Gerstenberg hat die Leitung der zentralen Steuerung im Rathaus angenommen, weil er mit „62 noch mal etwas Neues wagen will“, die Themenvielfalt mit zentralen Zukunftsthemen wie demografischer Wandel, Zuwanderung und Integration, Bürgerbeteiligung „spannend und reizvoll“ findet.

Dynamische Karriere

Gerstenberg hatte bereits vor rund acht Jahren bei seinem Wechsel ins Haus der Bildung deutlich gemacht, dass er sich alle acht bis zehn Jahre eine neue berufliche Herausforderung suchen will. Nun kehrt er zwar an seine alte Wirkungsstätte zurück, aber nicht wie früher als persönlicher Referent des OB und Pressesprecher, sondern mit Büro im Nebengebäude als Leiter der Zentralen Steuerung mit erweitertem Aufgabenprofil.

Sein Fachbereich Außerschulische Bildung geht in anderen auf. Er verlässt das Haus der Bildung „mit gutem Gefühl“, weil „das Haus super dasteht“ und mit Marcel Miara ab September bereits „eine gute Nachfolgelösung“ gefunden wurde.

Pelgrim geht es um eine „Stärkung der politischen Ausrichtung der Stadt, um frühzeitige große Weichenstellungen“. Er erläutert den Hintergrund. Edgar Blinzinger wird am 30. November in den Ruhestand verabschiedet. Er leitet den Fachbereich Jugend, Schule und Soziales – ein Fachbereich mit wachsenden Aufgaben. „Er umfasst ein Drittel unseres Personalkörpers“, sagt der OB. Über 300 von 900 Köpfen sind in der Stadtverwaltung mit Aufgaben rund um Themen wie Kindergärten und Schulen beschäftigt. Dem Fachbereich Jugend, Schule und Soziales ist der Bereich Kinder, Jugend, Senioren und Soziales untergeordnet. Dieser wird in die Zentrale Steuerung zu Gerstenberg verschoben. Zudem soll darin Integration und Migration gesondert Bedeutung bekommen.

Stelle ausgeschrieben

Parallel hat der Gemeinderat entschieden, dass die Fachbereichsleitung Kultur neu ausgeschrieben wird. Dem Fachbereich werden neu der Eigenbetrieb Touristik und Marketing, das Kultur­büro sowie Stadtbibliothek und Musikschule zugeordnet.

Und noch eine weitere personelle Veränderung spielt in die Umstrukturierung hinein: Thorsten Hauck, der persönliche Referent des OB und Leiter der zentralen Steuerung, verlässt Schwäbisch Hall, zieht zu seiner Familie nach Karlsruhe. Er tritt am 1. Juli seine neue Stelle als Leiter des Amts für Strukturförderung im Landkreis Raststatt an.

Die Stelle wurde neu im Paket als Abteilungsleitung Öffentlichkeit sowie OB-Referent ausgeschrieben und ist im Verantwortungsbereich von Gerstenberg angedockt.

Von 2004 bis 2011 persönlicher Referent des Oberbürgermeisters

Oberster Chef im Rathaus ist Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim. Die Aufbauorganisation der Stadtverwaltung steht auf zwei Säulen (Dezernate), denen viele Fachbereiche untergeordnet sind. Das Dezernat 1 leitet der OB, das Dezernat 2 der Erste Bürgermeister und Baubürgermeister Peter Klink. Zuschnitt und Zuständigkeiten wurden bereits mit der Entscheidung für einen Baubürgermeister und damit gegen weitere acht Jahre von Bettina Wilhelm verändert – das Dezernat 2 wurde nicht mehr auf Bildung, Soziales, Kultur ausgerichtet, sondern der Schwerpunkt auf Stadtentwicklung und Bauen gelegt.

Thomas Gerstenberg wurde am 21. Mai 1956 in Bad Mergentheim geboren und wuchs in Schwäbisch Hall auf. Er ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und wohnt in Hall. Nach dem Abitur am Gymnasium bei St. Michael und der Bundeswehrzeit studierte Gerstenberg Diplom-Pädagogik an der Universität Würzburg (Studiengang Erwachsenenbildung und außerschulische Jugendarbeit). Der Diplom-Pädagoge sammelte berufliche Erfahrung unter anderem im Sozial- und Jugendreferat des Fachbereichs Jugend, Schule und Soziales bei der Haller Stadtverwaltung. Von Anfang Mai 2004 bis Ende Mai 2011 war Gerstenberg persönlicher Referent des Oberbürgermeisters Hermann-Josef Pelgrim und Pressesprecher. Er wechselte dann ins neu geschaffene Haus der Bildung im Kocherquartier, übernahm die Geschäftsführung der Volkshochschule, die Leitung des Fachbereichs Außerschulische Bildung mit Musikschule, Mehrgenerationentreff, Stadtbibliothek und Bildungsregion (bis Ende Mai 2018). Zudem hat Gerstenberg seit Mai 2012 die kommissarische Leitung des Fachbereichs Kultur mit Hällisch-Fränkischem Museum und Stadtarchiv. Ab Oktober leitet Gerstenberg die zentrale Steuerung im Rathaus. cus

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel