Schwäbisch Hall 2000 Menschen nehmen bei Presse-Umfrage teil.

Bei der Preisübergabe: Lisa Schmidt (Marketing), Berthold Ludwig (Gewinner), Peer Ley (Leiter Lesermarkt und Marketing).
Bei der Preisübergabe: Lisa Schmidt (Marketing), Berthold Ludwig (Gewinner), Peer Ley (Leiter Lesermarkt und Marketing). © Foto: tob
Schwäbisch Hall / Tobias Würth 18.07.2018
Das Haller Tagblatt befragt in Zusammenarbeit mit dem Campus Hall seine Leser. Fürs Mitmachen gibt es einen Preis. Berthold Ludwig hat ihn gewonnen.

„Wir wollen wissen, was Sie täglich wissen wollen.“  Zu diesem Leitthema hat die Südwest Presse Hohenlohe gemeinsam mit Studierenden der Hochschule Heilbronn eine groß angelegte Leserbefragung durchgeführt:  „Sagen Sie uns, um was es Ihnen bei Ihrer Zeitung geht,  über was Sie informiert werden wollen, welche Themen Sie interessieren und was Sie im Blatt suchen.“

Möglich wurde das Projekt durch die Kooperation mit dem Institut für Management der Hochschule Heilbronn;  im Wahlpflichtmodul   „Marktforschung in der Praxis“ führten die Studenten  eine  Leserbefragung  durch.  Um möglichst viele Leser, aber auch Nichtleser, zu erreichen, wurden Anfang Mai über die Wochenblätter und den Kreiskurier unseres Verlags im Landkreis Schwäbisch Hall insgesamt 80.000 Fragebögen  verteilt.

 Über 2000 Fragebögen wurden zurückgeschickt und ausgewertet, die Datenerfassung  von der Hochschule dieser Tage abgeschlossen. Das Ausfüllen des Fragebogens dauerte in der Print- ebenso wie in der Onlineversion immerhin rund 20 bis 30 Minuten, das Ganze war also durchaus eine bewusste Entscheidung, der Heimatzeitung Zeit zu schenken.

Als Dankeschön  konnten die Befragten deshalb, wenn sie das wollten,  an einer Verlosung teilnehmen. Die Gewinner wurden nun benachrichtigt und zur Gewinnübergabe eingeladen.

Der erste Preis,  500 Euro Haushaltsgeld in bar, ging an Berthold Ludwig aus Schwäbisch Hall.  „Sensationell. Ich wollte es zuerst nicht glauben, dass ich gewonnen habe“, berichtet er bei der Übergabe des Geldes. Der 65-Jährige habe nicht des Geldes wegen an der Befragung teilgenommen. Er  wollte der Zeitung eine detaillierte Rückmeldung geben und hat sich drei Abende Zeit genommen, um die Bögen auszufüllen und eigene Kommentare anzufügen. Der Haller würde sich vor allem eine umfangreichere Wirtschaftsberichterstattung wünschen. Er hält unter dem Strich viel von der Zeitung. „Morgens um fünf oder noch früher hole ich sie aus dem Briefkasten. Der Austräger war über all die Jahre pünktlich und zuverlässig.“

  Den zweiten Preis, immerhin noch 250 Euro Haushaltsgeld, nahm Heike Lienert aus Rosengarten entgegen. Ein  Aral-Tankgutschein über hundert Euro ging an Barbara Reutter aus Wolpertshausen.

Die Auswertung der Daten wird sich noch einige Wochen hinziehen, sagt Lesermarkt- und Marketingleiter  Peer Ley.  Im Anschluss daran könne  mit einer Bewertung der Ergebnisse begonnen werden und eine Umsetzung im Produkt stattfinden.  Ley:  „Festzustellen ist bereits heute schon, dass sich unsere Leserschaft im Großen und Ganzen mit den Inhalten unseres Blattes zufrieden zeigt. Der Themenmix, die Blattstruktur und die geografische Gliederung scheinen bei unserer Leserschaft überwiegend auf Zustimmung zu stoßen.“  Der Verlag bedankt sich bei allen Teilnehmern und beim Campus Schwäbisch  Hall  der Hochschule Heilbronn für ihre Mithilfe und die Unterstützung des Projekts.

666

Info Text

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel