Schwäbisch Hall 10 000 Euro für die Laientheater im Kreis

Klaus Ehrmann (links) und Landrat Gerhard Bauer (hinten links) bei der Preisverleihung 2011 mit dem zweiten Preisträger, dem Waldtanner Volkstheater.
Klaus Ehrmann (links) und Landrat Gerhard Bauer (hinten links) bei der Preisverleihung 2011 mit dem zweiten Preisträger, dem Waldtanner Volkstheater. © Foto: SPK
Schwäbisch Hall / SWP 07.11.2014
Mit einem Förderpreis unterstützt die Sparkassenstiftung die Laientheater. Beim Wettbewerb "Bühnen im Landkreis" werden im kommenden Jahr besondere Leistungen mit 10 000 Euro honoriert.

Der Preis soll eine Auszeichnung für ehrenamtlichen Amateurtheatergruppe und -initiativen, für Schultheater-AGs, Laienspielgruppen und Laienkünstler im Landkreis Schwäbisch Hall sein. Eine Fachjury wird die Einsendungen für den Wettbewerb bewerten und die Preisträger bestimmen.

Zum ersten Mal wurde der Förderpreis "Bühnen im Landkreis" 2011 vergeben. Für den Wettbewerb 2015 ist die Ausschreibung bereits erfolgt.

"Der Wettbewerb dient als Impulsgeber. Ziel ist es, Qualität und Vielfalt der ehrenamtlichen Theaterarbeit in unserem Landkreis zu fördern und zu honorieren. Wir hoffen wieder auf viele innovative Projekte und Bewerbungen", erklärt Klaus Ehrmann, Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftung.

Mit dem Preisgeld soll die Finanzierung einer geplanten oder bereits durchgeführten Aufführung oder eines Projekts unterstützt werden. Wichtig ist, dass die Premiere nicht länger als zwei Jahre zurückliegt oder in den nächsten zwei Jahren stattfinden soll. Außerdem können auch Gruppen den Preis erhalten, die den künstlerischen Nachwuchs besonders fördern oder Trainings- und Qualifizierungsmaßnahmen anbieten.

Der Preis wird in mehrere Kategorien eingeteilt: Projektförderung für ein geplantes oder bereits durchgeführtes Projekt, Nachwuchsarbeit und Grundschulen; die Jury kann außerdem einen Sonderpreis vergeben. Insbesondere kommt es darauf an, wie innovativ ein Projekt ist und ob ein nachhaltiger Nutzen gegeben ist. Auch die Professionalität des Projekts und der regionale Bezug fließen in die Bewertung ein. Außerdem ist von Bedeutung, wie lange die Gruppe bereits besteht und welche Tradition sie hat.

Die Jury besteht aus der Schriftstellerin Ulrike Schweikert, dem Intendanten der Haller Freilichtspiele, Christoph Biermeier, SWR-Korrespondent Harald Holz und Klaus Ehrmann, Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftung.

Info Die Bewerbungsunterlagen müssen bis zum 30. April 2015 bei der Sparkassenstiftung eingereicht werden. Nähere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 07 91 / 7 54 -1 06 und im Internet unter

www.sparkasse-sha.de/buehnen.

Die Stiftung im Detail

Die Sparkassenstiftung ist eine Stiftung des bürgerlichen Rechts und wurde 2002 errichtet. Stifter ist die Sparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim. Das Stiftungskapital beträgt 3,25 Millionen Euro. Fördergebiet ist der Landkreis Schwäbisch Hall, gefördert werden gemeinnützige Zwecke in Bildung und Wissenschaft, Kunst und Kultur sowie Soziales und Umwelt. www.sparkasse-sha.de/stiftung

SWP

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel