Sachsenheim Zu Gast bei den Nachbarn in Bönnigheim

Sachsenheim / BZ 29.05.2013
Ausflug in den Nachbarort: Für den Weinbauverein Kleinsachsenheim stand dieser Tage eine Weinprobe im Strombergkeller auf dem Programm.

Kürzlich veranstaltete der Weinbauverein Kleinsachsenheim seine zweite Abeitskreissitzung. Nachdem Anfang Mai eine Reisegruppe unter der Leitung von Dr. Rainer Bausch eine Expedition in die Weinwirtschaft von Moldawien unternommen hatte, erfolge diese Veranstaltung wieder in heimischer Umgebung. Dazu wurde der Strombergkeller den Weingärtner Stromberg-Zabergäu in Bönnigheim ausgewählt.

Nach einem Begrüßungssecco führte Vorstandsmitglied Albrecht Hamm durch den Keller. Die Wengerter und Weinliebhaber waren von dem sehr sauberen Keller überrascht, und so konnte hier in der Diskussion festgestellt werden, dass die im Weinberg erfolgte Qualitätsarbeit in dem Keller fortgesetzt wird.

Anschließend erfolgte in dem erst kürzlich renovierten Probierraum eine Weinprobe mit dem Sonderserien aus dem Strombergkeller. Nach einem Weißburgunder trocken wurde ein Kerner fruchtig vorgestellt. Zu einem Rother von Stromberg Acolon wurde ein reichhaltiges Vesper gereicht. Nach einem Muskattrollinger Weißherbst folgte ein Samtrot fruchtig. Den Abschluss bildete ein Epos Spätburgunder.

Für den gelungenen Abend bedankte sich die Vorstandschaft beim Referenten und stellte abschließend kurz den Ablauf der Vereinsausfluges am 13. Juli in die Ortenau vor.