Seit Monaten wird in Sachsenheim viel über das Thema Asylbewerber geredet. In regelmäßigen Abständen befassen sich Stadtverwaltung, Ortschafts- und Gemeinderäte in ihren Sitzungen mit dem Bau einer Flüchtlingsunterkunft in Hohenhaslach, viele Zuhörer sind stets dabei. Für Franz-Hellmut Schürholz kommt bei aller Fachsimpelei über Bebauungs- und Flächennutzungspläne ein Aspekt jedoch zu kurz: die Asylbewerber selbst. "Wer sind sie und woher kommen sie? Wie laufen die Verfahren? Welche Rechte haben sie, was dürfen sie nicht? Wo liegen die sozialen und finanziellen Probleme?", nennt der Vorsitzende des Hohenhaslacher Arbeitskreises (AK) Asyl als Beispiele für Fragen, die nach seinem Geschmack bislang nur unzureichend beantwortet wurden.

Einer, der sich mit diesen Fragen genau auskennt, soll sie in einer öffentlichen Informationsveranstaltung am Montag in Hohenhaslach erörtern. Yassir Eric stammt aus dem Nordsudan und kam 1999 selbst als Asylbewerber nach Deutschland. Heute ist der 41-Jährige verheiratet mit einer Schwäbin, hat drei Kinder und leitet das Europäische Institut für Migration, Integration und Islamthemen in Korntal, angesiedelt bei der Akademie für Weltmission. Er wird zum Thema "Migration heute - Chancen und Herausforderungen" sprechen.

Den Kontakt zu Eric hat der Hohenhaslacher Pfarrer Michael Wanner hergestellt. "Wir wollen mit diesem Vortrag möglichst viele Bürger von Hohenhaslach und Umgebung erreichen, informieren und Vorurteile abbauen", sagt er. Denn wenngleich der AK-Vorsitzende Schürholz lieber über den großen Zuspruch redet, den der Zusammenschluss der Ehrenamtlichen in den vergangenen Wochen und Monaten erfahren hat, gibt es nach wie vor viele, die sich auch öffentlich gegen den Bau der Asylbewerberunterkunft im Gebiet "Steigle" oberhalb des Kelterplatzes aussprechen. So ist in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates am 13. Februar eine Stellungnahme des Hohenhaslacher Ortschaftsrats gegen den Standort verlesen worden. Beschlossen wurde der Bebauungsplan dennoch (wir berichteten).

Info
Der Informationsabend ist am Montag, 17. März, in der Kirbachtalhalle Hohenhaslach. Start ist um 19.30 Uhr.

Arbeitskreis Asyl