Sachsenheim Training mit Buggy, Baby und Co.

Bild von einer Trainingseinheit auf einer Wiese im Großsachsenheimer Schlosspark - teilweise haben die Teilnehmerinnen ihre Babys dabei. Das ist auch gewollt.
Bild von einer Trainingseinheit auf einer Wiese im Großsachsenheimer Schlosspark - teilweise haben die Teilnehmerinnen ihre Babys dabei. Das ist auch gewollt. © Foto:  Bianca Castan
MICHAELA GLEMSER 05.09.2015
Sie ist Oberkommissarin bei der Bundespolizei in Stuttgart, Gemeinderätin, zweifache Mutter und jetzt auch noch Fitnesstrainerin. Bianca Castan aus Kleinsachsenheim will die Muskeln ihrer Kursmitglieder zu Höchstleistungen animieren. Eine Zielgruppe: Mütter.

Ob auf dem Spielplatz mit ihren beiden Söhnen Luis und Ben, ob beim Spaziergang im Wald oder am Strand im Urlaub: Bianca Castan findet immer Zeit und Gelegenheit, ihren Körper zu trimmen. "Ich habe mich schon immer gerne sportlich betätigt und bin früher sogar Halbmarathon gelaufen. Während meiner Elternzeit habe ich im Vereinszentrum SportPark Großsachsenheim Fitnesskurse gegeben. Im vergangenen Jahr habe ich bei einer Fortbildung das High Intensity Training, das auch unter dem Kürzel H.I.T. bekannt ist, kennengelernt", erklärt sie. Ohne nach einem mühsamen Diätplan leben zu müssen, verlor sie alle ihre Schwangerschaftspfunde und konnte sogar ihr früheres Gewicht noch um sieben Kilogramm reduzieren, berichtet Bianca Castan.

Ihre Erfahrungen will sie nun an Gleichgesinnte weitergeben - als selbstständige Fitnesstrainerin. Zielgruppe: unter anderem Mütter, die wenig Zeit für Sport, aber dafür viel Stress haben. Ziel des H.I.T.-Trainings sei, den Muskeln durch eine äußerst intensive, aber kurze Belastung einen Wachstumsanreiz zu geben. Zudem würden der Stoffwechsel angekurbelt und der Fettabbau im Körper in Gang gesetzt. Das Prinzip: In Zeitintervallen von beispielsweise lediglich 45 Sekunden werden die Muskeln bis zur Erschöpfung trainiert. Danach folgt die nächste Übung. Die einzelnen Einheiten setzen sich aus Elementen des Kraft- und Ausdauertrainings zusammen. "Die Sportler gelangen dabei an ihre Grenzen, aber jeder kann die Intensität der einzelnen Übungen für sich selbst festlegen. Ein Training dauert ungefähr 45 bis 60 Minuten", macht Bianca Castan deutlich. Damit seien die sportlichen Übungen zwar anstrengend, aber auch zeitsparend und daher interessant für Menschen, die beruflich oder familiär stark eingespannt sind.

Trainiert werden soll ausschließlich draußen in der Natur, so soll auch das Immunsystem der Sportler gestärkt werden. "Die Gruppendynamik hilft den inneren Schweinehund zu überwinden", glaubt die Trainerin aus Kleinsachsenheim.

Ein "After WorkOut" findet ab dem 23. September jeweils mittwochs um 18.15 Uhr statt, wobei es für alle, die mehr trainieren wollen, auch Zusatztermine gibt. So ist das erste Training bereits am Freitag, 11. September, um 18 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz am Waldrand in der Nähe des Großsachsenheimer Schützenhauses. Auch ein "Sunday Special" regelmäßig am Sonntag gibt's.

Da vor allem auch frischgebackene Mütter Schwierigkeiten haben, die notwendige Zeit für Sport zu finden, bietet Castan auch ein sogenanntes "Buggy WorkOut" an. Es startet am Dienstag, 15. September, um 9 Uhr am Spielplatz im Großsachsenheimer Schlossgarten. "Mütter oder auch Väter, die keine Betreuungsmöglichkeiten für ihre Kinder haben, können diese zum wöchentlichen Training einfach mitbringen.

Gemeinsam mit ihrer Schwester Kristina veranstaltet Bianca Castan zudem am 27. September von 16 bis 18 Uhr ein großes Open-Air-Training mit H.I.T.- und Zumba-Übungen auf einem Freigelände in der Berta-Benz-Straße 5 in Großsachsenheim. "Dies soll der offizielle Auftakt für meine Kurse sein, bei dem jeder mitmachen kann, dessen Neugier geweckt ist", erläutert sie.