Sachsenheim Selbstverteidigungskurse für Mädchen und Frauen beim TSV Kleinsachsenheim

Mütter und Töchter haben den ersten Selbstverteidigungskurs beim TSV Kleinsachsenheim absolviert.
Mütter und Töchter haben den ersten Selbstverteidigungskurs beim TSV Kleinsachsenheim absolviert. © Foto: Jeanette Klein
Sachsenheim / BZ 14.03.2016
Beim TSV Kleinsachsenheim haben Selbstverteidigungskurse für Mädchen und Frauen begonnen. Bis in den Juni hinein finden weitere Workshops statt.

Vor wenigen Tagen fand der erste Selbstverteidigungskurs beim TSV Kleinsachsenheim als Halbtagescrashkurs statt. Zu diesem Kurs kamen Mutter und Töchter gemeinsam, um miteinander verschiedene Selbstverteidigungstechniken zu erlernen. Zu Beginn wurde das Thema Körpersprache aufgegriffen. Vor allem den Kindern wurde beigebracht, welche Signale sie teilweise senden. Am besten sei es doch, wenn man durch die richtige Körpersprache gar nicht erst in unangenehme Situationen gerate.

Auch rechtliche Grundlagen zum Thema Notwehr wurde erörtert. Es wurden Selbstverteidigungsgriffe trainiert, welche in Notsituationen angewandt werden. Aber auch das richtige Fallen wurde geübt. Die Teilnehmer lernten an Schlagpolstern, was es heißt, richtig zu schlagen. Die verschiedenen Grifftechniken wurden mit Nervendruckpunkten ergänzt, um die Wirkung zu verstärken.

Der nächste Mutter-Tochter-Kurs beim TSV Kleinsachsenheim ist am 7. Mai von neun bis 13 Uhr in der Sporthalle Kleinsachsenheim. Weitere Angebote sind ein Workshop für Mutter und Tochter (acht bis zwölf Jahre) gemeinsam als Halbtagescrashkurs am 7. Mai, außerdem für Mädchen von 13 bis 19 Jahren am 27. April, 4. und 11. Mai, jeweils von 19 bis 20.30 Uhr im Raum unter der Mehrzweckhalle. Frauen ab 20 Jahren trainieren am 1., 8. und 15. Juni jeweils von 19 bis 20.30 Uhr im Raum unter der Mehrzweckhalle.

Für alle Kurse muss man sich bei Melanie Schneeweis unter Telefon (07147) 27 56 65 anmelden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel