Sachsenheim Seepfad: Beschluss mit breiterer Fahrbahn

Sachsenheim / CAH 12.03.2016
Nach fast einjähriger Planungszeit hat der Gemeinderat Sachsenheim nun einen Baubeschluss für den Seepfad gefasst. Die Straße wird grundlegend saniert.

Jetzt können die Sanierung und der Umbau der Großsachsenheimer Straße Seepfad starten. Nach fast einjähriger Planungszeit, zwei Bürgeranhörungen und einigen Nachbesserungen hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am Donnerstag einen Baubeschluss gefasst. Gebaut wird demnach die Variante mit einem Gehweg auf der Nordseite. Neu ist, dass die Fahrbahnbreite von 4,80 auf 4,90 Meter erhöht wird. Erreicht wird dies dadurch, dass das sogenannte Schrammboard auf der Südseite um zehn Zentimeter auf eine Breite von 20 Zentimeter verkleinert wird. Zuvor hatten Anwohner moniert, dass bei einer Fahrbahnbreite von nur 4,80 Metern das Parken im Seepfad schwierig sei. Eine Verschmälerung des Gehwegs hatte der Gemeinderat indes abgelehnt. "Man hätte meinen können, das Thema Heilig's Blechle ist wichtiger als der Schulweg vieler Kinder", sagte Lothar Makkens (Freie Wähler) hierzu. Für Lastwagen und andere größere Fahrzeuge werde ohnehin ein gesetzliches Parkverbot bestehen.

Tenor des Gremiums: Nun seien alle Anwohnerwünsche hinreichend berücksichtigt, zumal Volker Armbruster, der Teamleiter Tiefbau, in der Sitzung zusagte, dass er jeden Anwohner nochmals persönlich aufsuchen werde.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel