Gedenktag Schüler erinnern

Sachsenheim / bz 09.11.2018

Mit einem ökumenischen Gottesdienst begeht die evangelische Kirchengemeinde in Großsachsenheim die 80. Wiederkehr der Reichspogromnacht am 9. November um 19.30 Uhr in der Franziskuskirche Großsachsenheim. Dies teilt Pfarrer Dieter Hofmann mit.

Mit dem Angriff auf die Juden im deutschen Reich, ihre Synagogen, ihre heiligen Schriften, ihr physisches, wirtschaftliches und soziales Leben in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 begann das NS-Regime offen mit der von ihm geplanten Auslöschung des jüdischen Volkes, schreibt Hofmann. Die Kirchen in ihrer breiten Mehrheit ließen diese Verbrechen an den Juden in mutlosem Schweigen geschehen.

Mit dem Gottesdienst, den Schüler des Lichtensterngymnasiums mitgestalten werden, halten die evangelischen und katholischen Christen in ökumenischer Verbundenheit die Erinnerung an diese Ereignisse wach und beten darum, dass nie wieder solches Leid von deutschem Boden ausgeht, so Pfarrer Hofmann.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel