Eichwald Mann stürzt 12 Meter in die Tiefe

 Vermutlich durch einen Windstoß stürzte ein Gerüst ein und ein 25-Jähriger stürzt rund 12 Meter in die Tiefe.
Vermutlich durch einen Windstoß stürzte ein Gerüst ein und ein 25-Jähriger stürzt rund 12 Meter in die Tiefe. © Foto: 7aktuell.de/Franziska Hessenauer
Sachsenheim / Mathias Schmid 15.05.2018

Am frühen Dienstagnachmittag, gegen 13.45, hat sich an einer Halle in der Breuningerstraße im Gewerbepark Eichwald bei Sachsenheim ein schwerer Arbeitsunfall ereignet. Bei den Bauarbeiten im südlichen Teil des Gewerbeparks, wo derzeit neben dem neuen Waren- und Dienstleistungszentrum der Firma Breuninger stürzte der Mann aufgrund eines einstürzenden Gerüsts 12 Meter in die Tiefe auf den Schotterboden. Das bestätigt das Polizeipräsidium Ludwigsburg auf BZ-Nachfrage. Das Gerüst hatte sich noch im Aufbau befunden. Laut Polizeisprecher Peter Widenhorn zog sich der Mann dabei mehrere Knochenbrüche zu. „Möglicherweise hat starker Wind dabei eine Rolle gespielt“, erklärt Widenhorn. Dies sei aber noch nicht bestätigt. Mitarbeiter der zuständigen Berufsgenossenschaft waren zur Überprüfung des Gerüstbaus vor Ort. Ob dem Unfall ein Fremd- oder Eigenverschulden zugrunde liegt, werden die weiteren Ermittlungen noch ergeben müssen, so die Polizei.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel