Sachsenheim Geschichtsverein öffnet die Burgruine

BZ 31.08.2015

Am Sonntag, 13. September, dem Tag des offenen Denkmals, erwacht die Burgruine Alt-sachsenheim zu neuem Leben. Der Verein für Heimatgeschichte Sachsenheim veranstaltet Führungen zur Geschichte der Burg.

Die Rittergruppe "Freies Banner von Neckar und Enz" tritt in mittelalterlichen Rüstungen und Trachten auf. Sie zeigt Schwertkämpfe und erläutert die Kampftechnik. Kinder dürfen sich im Armbrustschießen üben. Waffen, Helme und Kettenhemden bieten Mittelalter zum Anfassen, so der Verein.

Die Interessengemeinschaft Burg Blankenhorn gibt mit ihrem Burgenlehrpfad Einblicke in den Burgenbau. Jeder Besucher kann mit dem Modell eines mittelalterlichen Tretkrans den Burgenbau üben oder sich mit einer mittelalterlichen Wurfmaschine (Blide) an der Erstürmung einer Burg beteiligen.

Die Ruine der Burg aus dem 13. Jahrhundert befindet sich heute im Besitz der Stadt Sachsenheim, die sie von 2012 bis 2014 unter Berücksichtigung von natur- und artenschutzrechtlichen Belangen aufwändig restaurieren ließ. Die Burgruine ist geöffnet von 11 bis 17.30 Uhr. Führungen finden um 11.30, 14, 15 und 16 Uhr statt. Parken kann man auf dem Anwesen von Otto Müller, Egartenhof 6. Bewirtung wird vor Ort nicht offeriert.