Sachsenheim Gelungene Premiere für die neue Dorfmitte

Von Michaela Glemser 12.06.2018

Das Blätterdach der großen Hainbuchen spendete wohltuenden Schatten. Die Besucher hatten es sich auf Natursteinen und Festbänken bequem gemacht, und die Kinder des Grundschulchors der Kirbachschule sangen mit den Männern des Liederkranzes Ochsenbach aus vollen Kehlen. Die neugestaltete Pfarrwiese in Ochsenbach hat am Wochenende beim traditionellen Dorfplatzfest des Liederkranzes ihre Feuertaufe bestanden.

„Seit einem Vierteljahr haben ehrenamtliche Helfer in rund 500 Arbeitsstunden diesen neuen Dorf-Treffpunkt geschaffen“, erzählte der Vorsitzende des Liederkranzes, Wulf Ippich, „unser Startenor Hartmut Hirsch, der von Beruf Landschaftsgärtner ist, hat die Pläne dafür gemacht und die Regie gemeinsam mit seiner Frau Birgit übernommen. Die Bürger haben Sträucher und Pflanzen für rund 2000 Euro gespendet.“ Die einstige, zugewucherte Wiese, auf der eine hohe Hecke stand, hat dank des Einsatzes – vor allem der Männer aus den Reihen des Liederkranzes – inzwischen eine hohe Aufenthaltsqualität erhalten. Besonders gelungen sind die Sitzstufen aus Natursteinen, die die fleißigen Helfer von überall her zur Pfarrwiese transportiert haben. „Am 30. September wird diese neue Dorfmitte offiziell eingeweiht. Die Verantwortlichen des Trägervereins Dorfmitte Ochsenbach haben von der evangelischen Kirchengemeinde die Pfarrwiese für zehn Jahre gepachtet. Vielleicht werden künftig auch andere Vereine ihre Feste hierher verlegen“, betonte Wulf Ippich. Der Vorsitzende des Kirchengemeinderats, Fabian Heimann, gratulierte zur gelungenen Umgestaltung.

Gerne wieder

Die Männer des Liederkranzes wollen künftig ihr Dorfplatzfest gerne wieder auf der Pfarrwiese veranstalten, denn das Ambiente fand bei den zahlreichen Besuchern am Sonntag großen Anklang.  Von allen Seiten gab es Lob, nicht nur für die tatkräftigen Arbeiten, sondern auch für die wieder einmal erfolgreiche Kooperation der sangesfreudigen Männer mit den Kindern des Grundschulchors der Hohenhaslacher Kirbachschule. Während in den vergangenen fünf Jahren die gemeinsamen Auftritte unter unterschiedlichen Themen wie Eisenbahner, Piraten, Feuerwehrleute und Ritter standen, konzentrierte sich Chorleiterin Christina Hähnle in diesem Jahr mit ihren Liedern ganz auf das Leben im Dorf. „Wir wollen die neue Dorfmitte von Ochsenbach heute gebührend einsingen“, sagte sie schmunzelnd.

Getreu dem ausgewählten Motto „Singen isch a coole Sach’“ stimmten die Kinder und Sänger des Männerchors gemeinsam beliebte alte Volkslieder wie „Muss i denn zum Städele hinaus“ an. Die gute Stimmung schwappte schnell auf das Publikum über, das begeistert mitsang und mit Applaus nicht sparte. „Diese Zusammenarbeit mit den Kindern des Grundschulchors macht uns wirklich sehr viel Freude. Wir Männer singen gerne mit den Mädchen und Jungen, und die Kinder haben auch mit uns ‚Opas‘ viel Spaß. Uns ist es wichtig, dass die Kinder durch das Singen auch etwas für ihr Leben mitnehmen“, schilderte Wulf Ippich.

Bis in die späten Abendstunden hinein schallten fröhliches Lachen und muntere Lieder über die Pfarrwiese zwischen altehrwürdiger Pfarrscheuer, Backhäusle und Gemeindehaus.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel