Ende dieser Woche ist Schluss: Der Gasthof Zum Hirsch in der Großsachsenheimer Hauptstraße schließt seine Pforten – vorerst. Die Besitzer Monika Häcker und Lothar Salewski hören aus persönlichen Gründen auf, wie die BZ erfuhr. Das Gebäude mit Gasthaus und acht Zimmern für Übernachtungsgäste soll verkauft werden. Wie es genau weitergeht, ist noch nicht bekannt.

Auf einer Immobilienplattform, auf der das Gebäude nach BZ-Informationen zum Verkauf stand, ist es mittlerweile nicht mehr zu finden. Dazu, wie es weitergeht, wollte Monika Häcker gegenüber der BZ keine Angaben machen, sondern sich erst einmal eine Auszeit nehmen.

Das Gasthaus Hirsch war von 1759 bis 1809 im Besitz von Georg Jakob Eßich und Maria Katharina geborene Sachs. Von 1812 bis 1848 betrieben deren Enkelin, Ochsenwirt-Tochter Regina Karoline und Gottlieb Friedrich Hähnle aus Knittlingen den Gasthof. Von 1848 bis 1877 betrieben wiederum deren Tochter Friedericke Katharina und Ludwig Carle aus Vaihingen den Hirsch. Von 1877 bis 1907 war deren Sohn Ludwig Carle und Maria geborene Häcker aus Kirchheim an Neckar Inhaber.

1907 übernahm Friedrich Carle und Emma, geborene Grözinger, aus Hochdorf den Gasthof. Diese führten 32 Jahre das Gasthaus und die Metzgerei bis 1939. Ab 1939 führte deren Sohn Alfred Carle mit seiner Frau Lina aus Iptingen die Gaststätte in Großsachsenheim. Am 1. Juni 1959 verkauften die beiden das Gasthaus zum Hirsch mit Metzgerei an das Ehepaar Karl und Elisabeth Grass aus Grafenberg. Größere Umbaumaßnahmen und Modernisierungen standen unter den neuen Eigentümern an. 1964 wurden neue Kühlräume eingerichtet und die Ladentheke modernisiert. 1967/1968 wurden neue Wohnräume für Besitzer und Pächter eingerichtet, sowie die Fremdenzimmer mit 15 Betten erneuert. Nach dem Umbau wurde ab dem 1. Mai 1968 die Gastwirtschaft an das Ehepaar Hermann und Annemarie Ganzer verpachtet. Karl Grass betrieb weiterhin die Metzgerei. 1974 wurde das Schlachthaus umgebaut. Im Oktober 2008 übernahm Oliver Häcker, der Enkel von Karl Grass beziehungsweise der Sohn der Hirsch-Wirtin Monika Häcker, die Metzgerei.