Führung Feudale Gebäude

Markgröningen / bz 03.07.2018

In der Nordwestecke der Altstadt von Markgröningen stand innerhalb des Stadtmauerrings das ehemalige Schloss eingebettet in den heute noch erkennbaren herrschaftlichen Bereich mit den beiden Keltern, dem Landesfruchtkasten und der Zehntscheuer.

Alle diese Gebäude stehen für das ehemalige Feudalsystem mit seinen Dienst- und Abgabepflichten, die Monika Zorn in einer Führung am Samstag, 14. Juli, 15 Uhr, ab dem Treffpunkt Wimpelinhof, anschaulich vorstellen wird, wie die Stadtverwaltung Markgröningen mitteilt. Mit ihrer Größe und ausgezeichneten Bauqualität sind die Gebäude eindeutige Herrschaftssymbole und hatten auch Repräsentationscharakter. Der Wimpelinhof, ein stattlicher Dreiseithof eines sehr reichen Bürgers, ist besonders sehenswert. Im Inneren des sanierten Fachwerkgebäudes befindet sich ein Museum, dessen Räume beachtenswert sind.

Info Der Teilnahmebeitrag kostet vier Euro pro Person (bis 16 Jahre frei). Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel