Veranstaltungen Eine eigene Nacht für Vaihingens Musiker

Vaihingen / bz 16.06.2018

Auch in der 2. Jahreshälfte gastieren im Rahmen der Vaihinger Kulturmomente viele bekannte Künstler und Musiker. Das jetzt erschienene Kulturprogrammheft kündigt die Veranstaltungen mit Bildern und Texten an. Ein Auszug.

Den Anfang macht die Vaihinger Chor- und Orchesternacht „VAICon“. Erstmalig erleben Besucher die musikalische Arbeit in Vaihingen in einem klassischen Programm – am 21. und 22. Juli auf dem Verkehrsübungsplatz. Unter freiem Himmel geht es weiter mit dem Theaterstück „Andorra“ von Max Frisch, aufgeführt vom Theaterhaus Vaihingen auf den Stufen der Stadtkirche (26. und 29. Juli). Ebenso zeigt das Vaihinger Open-Air-Kino ab 31. Juli im Schulhof hinter der Stadthalle zahlreiche Kino-Highlights.

Im September gibt es in der Peterskirche die Mitgliederausstellung „Schwarz-weiß trifft Farbe“ des Kunstvereins Enz. Das Vaihinger Bläserquintett um Silke Karl bietet am 16. September ein zusätzliches Kinderkonzert, basierend auf dem Kinderbuchklassiker „Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler, an. Musikalisch wird es auch beim Musikfestival der seltenen Besetzungen mit einem Konzert des „Ardey Saxophon Quartetts“ (18. September), der „2. Allstar Rocknacht“ mit Matze & Friends (2. Oktober) sowie beim „1. Vaihinger Band Contest“ (13. und 27. Oktober).

Den musikalischen Gegenpol bildet das Ensinger Classics Konzert unter dem Titel „Herbstimpressionen“ mit dem Kammerorchester Arcata Stuttgart am 11. Oktober. An 23. Oktober entführen „Der kleine Rabe Theobald“ und das Theater Sturmvogel die kleinen Kulturfreunde in die Welt der Töne und Klänge. Und die Kinder machen selbst mit – mit einfachen Instrumenten, ihrer Stimme und ihrem Körper.

Talentierte Jazzmusiker

Am 25. Oktober gastiert „The Jakob Manz Project“, eine Formation junger, talentierter Jazzmusiker in der Peterskirche. Freunde des Gitarrenspiels dürfen sich auf die „8. Internationalen Gitarrentage“ vom 1. bis 4. November freuen. Philipp Scharrenberg ist am 8. November zu Gast in der Peterskirche. Der Slam-Poet hat sich nach eigenen Angaben zur Aufgabe gemacht, die Germanistik zu heilen.

Den Abschluss der „Vaihinger Kulturmomente“ bildet in diesem Jahr das Weihnachtskonzert im Rahmen des Musikfestivals der seltenen Besetzungen. Die Stuttgarter Mezzosopranistin Lena Spohn und die französische Pianistin Mildred Serenity-Camenen haben bereits mehrere Preise und Stipendien erhalten.

Info Die Broschüre zum Halbjahresprogramm ist erhältlich in der Kultur- und Touristinfo, im Bürgeramt und auf den Verwaltungsstellen der Stadtteile, ebenso online. Tickets gibt es bei der Touristinfo sowie an den Reservix-Vorverkaufsstellen.

www.vaihingen.events

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel