Sachsenheim Die Weinerstraße wird saniert

Die Weinerstraße in Hohenhaslach ist in keinem guten Zustand. Sie wird noch in diesem Jahr saniert.
Die Weinerstraße in Hohenhaslach ist in keinem guten Zustand. Sie wird noch in diesem Jahr saniert. © Foto: Helmut Pangerl
Sachsenheim / CAROLINE HOLOWIECKI 26.03.2016
Der Gemeinderat hat am Dienstag beschlossen, dass die Weinerstraße in Hohenhaslach saniert wird. Dafür waren ungeplant Mittel freigeworden.

Die Stadtverwaltung Sachsenheim wird kurzfristig noch in diesem Jahr die Weinerstraße in Hohenhaslach sanieren. Geplant ist, die Straße baulich herzurichten und die Wasserleitungen zu erneuern. Der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung am Dienstag insgesamt mehr als 280 000 Euro dafür freigegeben.

Hintergrund: Die Sanierung des Seepfads in Großsachsenheim verzögert sich. Der Baubeginn wird vermutlich erst nach den Sommerferien sein. Daher werden im laufenden Jahr nicht alle bereitgestellten Finanzmittel abgerufen, eventuell sogar gar nicht, heißt es in der Vorlage an den Gemeinderat. Das Projekt Weinerstraße passe in Art und Umfang genau in diese "Lücke" hinein, erklärte der Bürgermeister Horst Fiedler. "Die Weinerstraße wurde immer als Stiefkind mitgeschleppt und ging unter", fügte der Technische Beigeordnete Gunter Albert in der Sitzung an.

Alfred Xander, der Ortsvorsteher, verlieh seiner Freude Ausdruck. "Wir haben schon lange um Mittel gekämpft", erklärte er. Der einzige, der mit dem Projekt nicht einverstanden war, war der GLS-Fraktionsvorsitzende Günter Dick. Er ärgerte sich darüber, dass die Stadtverwaltung einfach so "ein Ding aus einer Kiste zieht, die uns bisher nicht bekannt war". Stattdessen gebe es Projekte in der mittelfristigen Finanzplanung, die seit Jahren geschoben würden. Die übrigen Räte sahen es indes wie CDU-Mitglied Hugo Ulmer: "Ich halte nicht viel von Listen. Man muss auch mal anpacken." Das Gremium stimmt daher zu.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel