Bürgermeisterwahl Die ersten zwei Kandidaten melden sich

In Arbeit – das gilt aktuell für das Sachsenheimer Wasserschloss wie auch für die Suche nach einem neuen Bürgermeister.
In Arbeit – das gilt aktuell für das Sachsenheimer Wasserschloss wie auch für die Suche nach einem neuen Bürgermeister. © Foto: Helmut Pangerl
Sachsenheim / Mathias Schmid 06.11.2018

Seit gut einer Woche können sich Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 3. Februar in Sachsenheim bewerben. Zwei haben diese Möglichkeit genutzt. Das ist zum einen Musikpädagoge Ulrich Raisch, der schon zahlreichen Kandidaturen kandidierte. Der andere potenzielle Nachfolger von Horst Fiedler, so erklärt die Stadt auf BZ-Nachfrage, möchte zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genannt werden.

Das mag vielleicht komisch klingen, wenn man sich auf ein öffentliches Amt bewirbt, doch ist es das gute Recht eines jeden Kandidaten. „Es geht um Persönlichkeitsrechte, das müssen wir akzeptieren“, betont Stadtsprecherin Nicole Raichle. Über die Gründe, warum der Kandidat sich aktuell noch bedeckt hält, kann nur spekuliert werden. Experten sehen in einer zu frühen Bekanntgabe der Kandidatur jedenfalls oft die Gefahr, dass der Bewerber bis zur Wahl „verbrannt“ ist. Seine Unterlagen dennoch früh einzureichen, hat ganz allgemein betrachtet, einen Vorteil: Man steht oben auf dem Wahlzettel.

Info Die Bürgermeisterwahl in Sachsenheim findet am 3. Februar 2019 statt. Ein möglicher zweiter Wahltermin findet am 17. Februar statt. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 7. Januar, 18 Uhr.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel