Sachsenheim Bezirkssynode tagt in Sachsenheim - Schwerpunkt Diakonie

Sachsenheim / BZ 29.03.2016
Am Freitag 8. April tagt ab 18 Uhr die Bezirkssynode des Kirchenbezirks Vaihingen im Evangelischen Lichtenstern Gymnasium in Großsachsenheim.

Am Freitag 8. April tagt ab 18 Uhr die Bezirkssynode des Kirchenbezirks Vaihingen im Evangelischen Lichtenstern Gymnasium in Großsachsenheim. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Thema Diakonie und den Herausforderungen der gesellschaftlichen Entwicklungen für Diakonie und Kirche, heißt es in einer Mitteilung der evangelische Kirchengemeinde Kleinsachsenheim.

Die Bezirkssynode beginnt mit einem Gottesdienst im Foyer des Lichtenstern- Gymnasiums mit Schulleiter Reinhart Gronbach und Schülern. Im Anschluss an den Gottesdienst wird die Synode fortgesetzt. Dabei wird den Synodalen die Arbeit des Lichtenstern- Gymnasium vorgestellt.

Anschließend gibt Schuldekanin Gabriele Karle ihren jährlichen Bericht über die religionspädagogische Arbeit im Kirchenbezirk sowie die Landessynodalen aus der Arbeit in der Landessynode. Weitere kurze Tagesordnungspunkte sind Themen aus dem Finanzmanagement und der Asylarbeit.

Dann folgt das Schwerpunktthema Diakonie. Nach einer kurzen Einführung durch Diakon Michael Marek, dem Leiter der Diakonischen Bezirksstelle Vaihingen an der Enz werden verschiedene Arbeitsgruppen angeboten zu den Themen: Armut unter uns, Alkohol und Sucht, Ehe und Familie, diakonische Gemeinde, Schilden im Alter, Diakonie in der Bibel, Diakonie in Schule und Bildung und Flüchtlingsarbeit. Die Tagesordnung ist öffentlich.

Die Bezirkssynode leitet gemeinsam mit dem Kirchenbezirksausschuss und dem Dekan den evangelischen Kirchenbezirk.