Polizei Betrunkener entpuppt sich als Unfallfahrer

Sachsenheim / bz 23.07.2018

Am frühen Samstagmorgen, um 1.12 Uhr, wurde der Polizei eine auf dem Radweg zwischen Sersheim und Sachsenheim liegende, vermutlich betrunkene Person gemeldet. Beim Eintreffen der Polizeistreife stellte sich der Sachverhalt laut Behördenmeldung allerdings anders dar: Es handelte sich um einen betrunkenen Motorradfahrer, der zuvor einen Unfall gebaut hatte.

Der 24-Jährige war demnach mit seiner Honda die L 1125 von Sersheim in Richtung Sachsenheim entlanggefahren. Ungefähr auf halber Strecke kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit mehreren Leitpfosten, stürzte und kam in der dortigen Böschung zum Liegen. Der Fahrer erlitt eine offene Knieverletzung sowie Prellungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Am Motorrad sowie an den Leitpfosten entstand ein Gesamtschaden in Höhe von zirka 330 Euro. Als Grund des Sturzes gab der Motorradfahrer an, einem entgegenkommenden Fahrzeug ausgewichen zu sein. Hinweise dazu hatte die Polizei zunächst nicht. Da der 24-Jährige aber stark nach Alkohol roch, wurde im Krankenhaus Blut entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel