Sachsenheim Aus den Fehlern gelernt

Mathias Schmid für Kommentar
Mathias Schmid für Kommentar © Foto: Heidi Vogelhuber
Mathias Schmid 07.10.2017

Die Stadt Sachsenheim hat in der Vergangenheit die Taktik gefahren, relativ wenig Wohnraum für Geflüchtete in der Anschlussunterbringung vorzuhalten. Doch dieses Vorgehen funktioniert nicht mehr. Das Landratsamt, selbst unter Druck, weist mittlerweile konsequent nach dem Verteilerschlüssel Menschen Kommunen zu. Die Folge dessen war ein absoluter Notbeschluss der Stadt vor den Sommerferien, Geflüchtete in den eigentlichen Aushilfsklassenzimmern der Gemeinschaftsschule unterzubringen. Einige interpretierten dies so: Flüchtlinge statt Schüler.

Was die Stadt jetzt auf den Weg gebracht hat, verdient durchaus das Prädikat Weitblick. Passiert nichts Unvorhergesehenes, dürfte damit die Anschlussunterbringung erst mal gesichert sein. Auch wenn noch Familienzusammenführungen anstehen, werden in den Unterkünften im Gegenzug ja auch wieder Plätze frei. Es scheint, als hätte die Stadt aus ihren Fehlern gelernt. Ob das Ergebnis weniger oder gar keine Proteste gegen die geplanten Vorhaben sind, muss sich zeigen.