TV Ochsenbach „Oldies“ helfen dem jungen Team

Die TVO-Männer: hinten von links: Tobias Hummel, Markus Nill, Pascal Pruy; vorne von links: Bastian Späth, Bastian Knodel.
Die TVO-Männer: hinten von links: Tobias Hummel, Markus Nill, Pascal Pruy; vorne von links: Bastian Späth, Bastian Knodel. © Foto: TVO
Sachsenheim / bz 20.07.2018

Nachdem der TV Ochsenbach zu Saisonbeginn mit 10 Spielern unter 25 Jahren in die Landesliga Nord gestartet ist, mussten es zum Schluss die „Oldies“ Martin Dürr, Tobias Hummel und Thomas Schmid richten und dabei helfen, den Klassenerhalt zu feiern. Damit bewiesen sie Teamgeist und Siegeswillen. Die Männer 45 verspielen am Ende die Meisterschaft, die D-Jugend wird Dritter.

Die Ochsenbacher Aktiven traten in Unterhaugstett zum entscheidenden Spieltag um den Klassenverbleib in der Landesliga Nord an. Nach einem starken Start gegen den TV Unterhaugstett gewannen die TVO-ler den ersten Satz und somit auch an Selbstvertrauen. Klar war bereits zuvor: Wer dieses Spiel gewinnt, bleibt vom Abstieg verschont. Nach beeindruckender Leistung gewannen der TVO mit 3:0 Sätzen. Motiviert, im nächsten Spiel daran anzuschließen, knüpften die Ochsenbacher gegen starke Calwer daran an, gewannen die ersten beiden Sätze und erkämpften letztlich ein 2:2-Unentschieden – ein starker Saisonabschluss.

Die Männer 45 beenden ihre Spielrunde auf Platz 2. Schade: Lediglich im Ballverhältnis waren sie am Ende schlechter als Weil der Stadt. Am letzten Spieltag in Adelmannsfelden hatte die Mannschaft wieder einen sehr guten Start und gewann den ersten Satz gegen Weil der Stadt. Dann schlichen sich sehr viele leichte Fehler ein und Satz zwei und drei gingen verloren. Insgesamt immer noch einen Satz besser als Weil der Stadt wurde im nächsten Spiel gegen den VfL Kirchheim wieder sehr konzentriert begonnen. Erneut gewann der TVO den ersten Satz.

Aber erneut leistete sich das Team im zweiten Satz viele leichte Fehler. Dadurch war die Meisterschaft weg – und der Druck auch. Der dritte Satz wurde wieder sicher gewonnen und auch das letzte Spiel gegen den TV Bissingen mit 2:0 Sätzen. Dennoch war die Vize-Meisterschaft ein sehr gutes Ergebnis, da Ochsenbach ihren verletzten Hauptangreifer Axel Schäffer über die Saison sehr gut kompensierte.

Die D-Jugend spielte in Westerstetten bei der Bezirksmeisterschaft Nord. Nachdem die TVOler mit 5 Punkten im Gepäck anreisten, galt es, den dritten Platz zu verteidigen. Durch ein Unentschieden gegen Biberach und zwei knappe Niederlagen gegen Stammheim 2 und Westerstetten gelang dies – ein schöner Erfolg für die neu gegründete D-Jugend-Mannschaft.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel