Lichtenstern-Gymnasium 104 Lehrerjahre am LGS

Ursula Grzonka, Ilona Frank, Klaus Ulmer und Karin Dornemann (von links) sagen dem LGS ade.
Ursula Grzonka, Ilona Frank, Klaus Ulmer und Karin Dornemann (von links) sagen dem LGS ade. © Foto: LGS
Sachsenheim / bz 02.08.2018

Gemeinsam bringen es Karin Dornemann, Ursula Grzonka, Ilona Frank und Klaus Ulmer auf 104 Jahre Unterrichtstätigkeit am Lichtenstern-Gymnasium (LGS) in Großsachsenheim. Mit dem Eintritt in den Ruhestand hinterlassen die vier Pädagogen eine Lücke, die nun von den jüngeren Kollegen ausgefüllt werden muss, schreibt die Schulverwaltung in einer Mitteilung.

Mit 40 Jahren prägte Biologin und Chemikerin Ursula Grzonka den längsten Zeitabschnitt der vier Jungpensionäre. Bei ihrem Schuleintritt war das LGS noch das reine Mädchenoberstufengymnasium mit Internat am Sachsenheimer Stadtrand.

Klaus Ulmer formte mehr als 31 Jahre das Geschehen am Lichtenstern-Gymnasium mit. Er hat vor allem die Orchesterarbeit der Schule geprägt. Als Chorleiter wird er weiter die evangelische und katholische Kirchenmusik in Sachsenheim und Sersheim mitgestalten.

Als Glücksfall dürfen die 20 Jahre, in denen Karin Dornemann am LGS tätig war, betrachtet werden. Mit dem Aufbau der Ganztagesbetreuung hat sie maßgeblichen Anteil am erfolgreichen Start des zweizügigen Ganztagsgymnasiums ab 2002. Wichtig war ihr der Schüleraustausch mit dem evangelischen Gymnasium im mittelslowakischen Banská Bystrica. Ilona Frank geht nach 13 Jahren LGS in den Ruhestand. Neben Englisch und Französisch brachte sich die Ochsenbacherin mit großem Engagement im Heimdienst des Internats ein.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel