Reutlingen Zweiter Rettungsweg eingerichtet

Dietrich Knobloch und Architekt Ulrich Schwille (von rechts) informierten eine Kreistagsdelegation mit Landrat Thomas Reumann (4. v. rechts) über den verbesserten Brandschutz an der Theodor-Heuss-Schule. Foto: Privat
Dietrich Knobloch und Architekt Ulrich Schwille (von rechts) informierten eine Kreistagsdelegation mit Landrat Thomas Reumann (4. v. rechts) über den verbesserten Brandschutz an der Theodor-Heuss-Schule. Foto: Privat
SWP 04.10.2012

Es sind nur wenige Minuten, die den Feuerwehrleuten bleiben, um Menschen aus brennenden Gebäuden zu retten. Im Falle der Theodor-Heuss-Berufsschule haben sie längstens eine halbe Stunde Zeit - so lange halten die tragenden Elemente bei großer Hitzeentwicklung, weiß Dietrich Knobloch von der Feuerwehr Reutlingen. Umso wichtiger ist, dass die rund 3000 Schülerinnen und Schüler im Falle eines Brandes schnell und auf sicheren Wegen in Sicherheit gebracht werden können. Deshalb hat der Landkreis aktuell rund 700 000 Euro in Brandschutzmaßnahmen investiert, die sich Landrat Thomas Reumann und Mitglieder des Reutlinger Kreistags jetzt vor Ort von Architekt Ulrich Schwille und Schulleiter Horst Kern zeigen und erläutern ließen. Insgesamt waren es in den vergangenen Jahren rund zwei Millionen Euro für alle Beruflichen Schulen, die für Brandschutz ausgegeben wurden. In der Theodor-Heuss-Schule gibt es nun unter anderem einen zweiten Rettungsweg, Türen mit Panikschlössern, neue Durchbrüche, Trennwände gegen Rauch sowie Geräte für eine verbesserte Brandfrüherkennung.