Freizeitsport Wanderpokal bleibt in der Achalmstadt

Spannende Duelle an den Tischkickern bot die 22. Auflage des deutschlandweit größten Turniers dieser Art.
Spannende Duelle an den Tischkickern bot die 22. Auflage des deutschlandweit größten Turniers dieser Art. © Foto: Dietmar Czapalla
Dietmar Czapalla 25.11.2016

Die 22. Offenen Reutlinger Tischkicker-Meisterschaften fanden jetzt im Kinder- und Jugendhaus Hohbuch statt. 16 Doppelteams nahmen an dem größten Turnier seiner Art in Deutschland teil. Angereist waren Tischkicker-Spezialisten aus Pfullingen, Metzingen, Bochingen, Vollmaringen, Geislingen, Ehningen, Dettingen/Erms, Herrenberg und ein extra aus München beziehungsweise Berlin angereistes Duo – dazu einige aus der Achalmstadt. Veranstalter waren die vier Jugendhäuser Ariba, Orschel-Hagen, Bastille und Hohbuch sowie das Jugendcafé. Im Spiel um Platz drei, in welchem es den Vorjahresdritten Ralf Matheis/Oskar Buck gelang, sich mit 6:3 und 6:3 gegen Jochen Raff/Antonio Gagliardi durchzusetzen, wurde erstklassiger Tischkicker-Sport geboten. Im Finale wiesen dann Joachim Becker/Pollio Salvatore ihre Gegner Jens Schnürle/Steffen Puschner mit 6:3 und 6:5 in die Schranken und sorgten damit dafür, dass der von der Reutlinger GWG gestiftete, imposante Wanderpokal für ein weiteres Jahr in der Achalmstadt bleibt. Dietmar Czapalla