Die Inzidenz liegt im Landkreis Reutlingen am fünften Werktag in Folge unter 100. Das bedeutet ab kommenden Samstag, 22. Mai, gibt es erste Öffnungsschritte. Unter anderem dürfen die Freibäder wieder öffnen. Das Waldfreibad in Eningen öffnet am 28. Mai 2021.

Zutritt zum Freibad nur nach vorheriger Ticket-Buchung

Wie vergangenen Jahr werden keine Punkte-Karten oder Saisonkarten verkauft, deswegen ist ein Spontanbesuch im Bad nicht möglich. Der Eintritt muss vorher auf der Internetseite online gebucht werden, dies ist ab Donnerstag den 27. Mai, möglich.
Das Ticket erhält man in Form eines QR-Codes, den man am Eingang vorzeigen muss. Im Bürgerbüro können zu den normalen Öffnungszeiten ebenfalls Tickets gebucht werden. Dieses Angebot gilt ausschließlich nur für ältere Personen die weder ein Smartphone noch einen Computer besitzen.

Besonderheiten für die anstehende Bade-Saison

Der Zutritt in das Eninger Waldfreibad ist nur für getestete, genesene oder geimpfte Personen ( 3-G-Regel) erlaubt.
Folgende Unterlagen müssen zu dem gebuchten Freibad-Termin mitgebracht werden:
  • für geimpfte Personen: Impfpass (Eintrag mit der vollständigen Impfung, mindestens 14 Tage abgeschlossen)
  • für genesene Personen: PCR-Test, der nicht älter als sechs Monate ist
  • für getestete Personen: Einen Schnelltest, bei dem ein geschulter Dritter die Probe entnimmt und/oder auswertet.
  • Ein „Selbsttest“ (ein von der Person selbst, ohne Anleitung oder Überwachung und ohne anschließende Auswertung durch einen geschulten Dritten) ist nicht zugelassen.
  • Badegäste die einen Selbsttest an der Kasse vorweisen wird kein Zutritt in das Waldfreibad gewährt. Die Kosten für das bezahlte Ticket werden nicht erstattet.

Höchste Priorität hat der Infektionsschutz und die Gesundheit aller Badegäste

Die Landesverordnung sieht vor, dass die Anzahl der Badegäste auf Liegewiesen und im Becken beschränkt werden muss, auch hier sind die Mindestabstände von 1,50 Meter einzuhalten. Das Schwimmbecken darf nur mit einem der bereitgestellten Kontingent-Armbänder genutzt werden. Sind die Kontingent-Armbänder alle vergeben, hat der Badegast außerhalb des Schwimmbereichs zu warten, bis wieder ein Armband verfügbar ist.
Ebenso sollten folgende weitere Maßnahmen beachtet werden:
  • Das Tragen eines Mund-und Nasenschutzes (FFP2/ OP-Maske) im Eingang-/Ausgangbereich, Kassenbereich, Schließfachbereich, Sanitärräumen und Umkleidekabinen ist verpflichtend
  • Nutzen Sie die Handdesinfektionsgeräte im Eingangsbereich, nachdem Sie das Bad betreten haben
  • Halten Sie in allen Räumen die gebotenen 1,5 m Abstandsregeln ein, in engen Räumen warten Sie bitte, bis anwesende Personen sich entfernt haben
  • In den Schwimm- und Badebecken muss der gebotene Abstand von 1,5 m selbstständig gewahrt werden
  • Vermeiden sie Gruppenbildungen, insbesondere am Beckenrand, auf der Beckenraststufe und auf der Liegewiese.