Reutlingen/Hannover / SWP Die Wafios AG wurde für den iQsmartbend mit dem Industriepreis 2016 in der Kategorie "Produktionstechnik und Maschinenbau" ausgezeichnet.

Seit 2006 ehrt der Huber Verlag für Neue Medien einmal im Jahr besonders fortschrittliche Industrie-Produkte und -Lösungen mit dem Industriepreis. Eine unabhängige Fachjury bestehend aus Professoren, Wissenschaftlern, Industrie-Branchenexperten und Journalisten bewertet alle eingereichten Produkte und Lösungen. Vergeben wird der Preis jährlich zur Hannover Messe, die in dieser Woche stattfindet.

Den Preis nahmen vor Ort Wafios-Vorstandssprecher Dr. Uwe-Peter Weigmann, Entwicklungsleiter Klaus Wurster und die beiden Entwicklungsingenieure Christoph Widmann und Julian Pandtle entgegen. Den Preis überreichte Rainer Kölmel, Geschäftsführer des Huber-Verlags, in Anwesenheit der Redaktionsleiterin Beate Heider.

Eine häufig auftretende Einschränkung beim Biegen langschenkliger Teile sind Schwingungen des Drahtes, die zu ungewollten Deformationen und damit zu Qualitäts- und Leistungseinbußen führen. Bei der vorgestellten Wafios-Lösung verbessert iQsmartbend automatisch auf Basis umfangreicher mathematischer Modelle die Bewegungsprofile der Werkzeuge, die zu einer aktiven Reduzierung der Schwingungen beim Biegen führen. Die notwendige hohe Rechenleistung liefert eine Online-Schnittstelle zu einem Wafios Berechnungs-Cluster in Reutlingen. Das Ergebnis ist ein NC-Programm, das aufgrund geringer Schwingungen eine deutliche Steigerung der Ausbringungsleistung erzielt.

Wie Weigmann bei der Übergabe anmerkte, sei der Preis eine Auszeichnung für das gesamte Wafios-Team nach sechsjähriger Entwicklungsarbeit und bedeute zugleich Ansporn für die zukünftige Arbeit. Neben den vielen positiven Kundenreaktionen freue es das Unternehmen besonders, von einer Fachjury eine unabhängige Bestätigung für das Projekt erhalten zu haben. "Zukünftig streben wir an, die Technologie von iQsmartbend von Einkopf- auf Mehrkopfbiegemaschinen zu übertragen und mit Rohrbiegemaschinen auch neue Einsatzfelder zu erschließen", betonte Weigmann in seinem Dankesstatement.