Kooperation Vorteile für beide Seiten

Freuen sich über die Kooperation: Verena Kolb, Uwe Sander (beide Baumann GmbH), Christian Veit (IHK Reutlingen) sowie Benjamin Dorner und Dorothea Koch (beide Freibühlschule). Foto: IHK Reutlingen
Freuen sich über die Kooperation: Verena Kolb, Uwe Sander (beide Baumann GmbH), Christian Veit (IHK Reutlingen) sowie Benjamin Dorner und Dorothea Koch (beide Freibühlschule). Foto: IHK Reutlingen © Foto: Foto: IHK Reutlingen
swp. 30.11.2016

Schüler der Freibühlschule in Engstingen dürfen sich freuen: Eine Bildungspartnerschaft mit der Baumann GmbH, Lichtenstein, sorgt künftig für noch mehr Praxisnähe im Unterricht. Schule und Betrieb unterschrieben dazu vor kurzem eine Kooperationsvereinbarung.

Es war fast eine Art Antrittsbesuch: Zum Beginn der neuen Bildungspartnerschaft machten sich gleich drei neuner Klassen auf den Weg zur Betriebserkundung im Partnerbetrieb. Ausbildungsleiter Uwe Sander begleitete die Schülergruppen auf ihrer Expedition in die Praxis und erklärte, wie die Zusammenarbeit im Betrieb funktioniert. Wer anschließend noch mehr Praxisluft schnuppern will, darf demnächst am so genannten „Projekttag“ teilnehmen und unter Anleitung ein eigenes Werkstück herstellen. Auch Praktika sind möglich im neuen Partnerbetrieb der Engstinger Schule.

Kontakt zur Praxis baut Ängste ab: Es sei ein ausgewogenes Programm, das Schule und Betrieb entwickelt hätten und künftig gemeinsam umsetzten, betonten Uwe Sander von der Baumann GmbH und Schulleiterin Dorothea Koch im anschließenden Pressegespräch. Der Kontakt zur Praxis helfe den Schülern den passenden Beruf zu finden und Ängste abzubauen. „Jugendliche tun sich leichter mit dem Start in Ausbildung und Beruf, wenn sie die Menschen hinter der Firma kennen“, so Schulleiterin Dorothea Koch. Noch weitere Vorteile der Ausbildung sollen vermitteln werden.Schule und Betrieb arbeiten zwar schon seit Jahren zusammen, der neue Vertrag soll den bisherigen Kontakt jedoch weiter festigen und verbindlich regeln. Beide haben bereits Erfahrung in Sachen Bildungspartnerschaft und kooperieren auch mit weiteren Partnern. „Wir müssen weiter aktiv werden, um Jugendlichen die Vorteile einer betrieblichen Ausbildung nahe zu bringen“, erklärt Uwe Sander, „regelmäßige Besuche in der Praxis bringen dabei am meisten.“ Die Bildungspartnerschaft zwischen der Baumann GmbH und der Freibühlschule Engstingen ist ein Projekt im Rahmen der IHK-Kampagne „Wirtschaft macht Schule“.

Infos zu Wirschaft macht Schule

Weitere Informationen zu Bildungspartnerschaften für Schulen und für Firmen gibt es bei Ida Willumeit, Leiterin Ausbildungsmarketing, IHK Reutlingen, ☎ (07121) 201-123, E-Mail: mailto:willumeit@reutlingen.ihk.de oder im Internet unter www.wirtschaft-macht-schule.de.