Vorbeugend

DIETMAR CZAPALLA 20.07.2016

An der Autobahn Stuttgart/München war es, genauer gesagt auf der Raststätte „Burgau“ im Schwäbischen. Zur Mittagszeit war es an diesem Tag außergewöhnlich warm. Trinken war angesagt, möglichst viel auch für Fahrzeuglenker aus Reutlingen und deren Mitfahrer.

Zur unausbleiblich notwendigen Pinkelpause steuerten sie mit Toiletten ausgestattete Parkplätze an. Selbige dicht besetzt, so wie auf der Burgauer Raststätte. Im Eingangsbereich der herbeigesehnten Gelegenheit ein Tisch mit Deckchen und einem kleinen Teller darauf. Sinn und Zweck desselben waren eindeutig: Eine einzelne Münze lag darauf. Die gesamte Toilettenanlage zeigte sich sauber und gepflegt.

Als kleinen Dank gab’s auf dem Rückweg eine Münze auf den Teller – jetzt lagen da schon deren fünf. Und plötzlich war da auch ein Mann. Der ging zum Teller, entnahm vier der Geldstücke, steckte sie in seine Tasche und schien sich davon machen zu wollen. Auf den empörten Blick entgegnete er gelassen, deutete lächelnd auf ein Namensschild am Revers seiner weißen Jacke. Jetzt lächelte auch der Reutlinger – allerdings nicht über den tüchtigen Toiletten-Mann, der, wie er sagte, „oft bestohlen wird“.