Reutlingen Viele Arbeiten auf dem parkähnlichen Gelände

Das gut besuchte Wellenfreibad Markwasen - aus der Vogelperspektive - an einem herrlichen Sommertag. Foto: Privat
Das gut besuchte Wellenfreibad Markwasen - aus der Vogelperspektive - an einem herrlichen Sommertag. Foto: Privat
SWP 30.04.2012

Es ist bereits Tradition, dass das Freibad schon Anfang Mai seine Pforten öffnet - sofern es die Wetterprognosen zulassen. Da diese nach übereinstimmenden Meldungen der Meteorologen für diese Woche Sonnenschein und deutlich steigende Temperaturen verheißen, wird das Wellenfreibad morgen, 1. Mai, die Freibadsaison eröffnen. Bäderleiter Necdet Mantar und sein Team haben rechtzeitig und mit großem Engagement mit den Instandsetzungs- und Aufbauarbeiten begonnen, um den Gästen auch in diesem Jahr wieder ein attraktives Bad präsentieren zu können, heißt es in einer Mitteilung. Im Zuge der Saisonvorbereitung waren zahlreiche Arbeiten auf dem weitläufigen, parkähnlichen Gelände notwendig. So mussten beispielsweise einige der Bäume aus Sicherheitsgründen gefällt werden, was aber den naturnahen Gesamteindruck der Anlage nicht beeinträchtigt. In den Duschen hinter der Tribüne wurden neue Mischarmaturen eingebaut, in den Becken mussten einige Fliesen ersetzt werden und in der Technik wurden Maschinen gewartet. Den Besuchern wird im Eingangsbereich auffallen, dass auch hier kleinere Maßnahmen gemacht wurden, die den Aufenthalt noch angenehmer gestalten sollen.