Reutlingen Viel Anerkennung für die Stücke

1172 Nachtschwärmer wollten die beiden Vorstellungen des Mitternachts-Special „Smart ohne Phone“ sehen.
1172 Nachtschwärmer wollten die beiden Vorstellungen des Mitternachts-Special „Smart ohne Phone“ sehen. © Foto: Archivfoto: Jürgen Spieß
Reutlingen / swp 31.08.2018

Am Samstagabend beendete das Naturtheater seine Jubiläumsspielzeit „90 Jahre Freilichttheater“. Mit 29 000 Besuchern, 1000 mehr als im Vorjahr, fällt die Bilanz der Wasenwald-Festspiele 2018 äußerst positiv aus. Nicht nur der heiße Sommer und die guten Zuschauerzahlen, auch die lobenden Worte vieler Gäste über die Qualität der Produktionen sorgten für beste Stimmung bei den Vorständen und dem gesamten Team der Freilichtbühne.

Unter den 9511 Gästen des Erwachsenenstücks „La Cage aux Folles“, welche die Aufführungen am Ende stets mit Standing Ovations belohnten, waren auch andere Theaterbühnen und Vertreter von Theaterverbänden. Rolf Wenhardt, Ehrenpräsident des Landesverbandes Amateurtheater Baden-Württemberg, betonte den Mut des Naturtheaters, im Jubiläumsjahr mit diesem Stück eine berührende und zugleich schwungvolle Handlung mit Tiefgang auf den Spielplan genommen zu haben.

Bettina Keck (Reutlingen) kommentierte im Gästebuch auf der Theater-Homepage: „Kommen gerade von der letzten Vorstellung „La Cage aux Folles“. Beste Show ever. Ich möchte mich bei allen bedanken, die es dem Publikum ermöglichen, so eine Show zu sehen. Ihr gebt immer vollen Einsatz um uns zum Lachen, Weinen, Träumen und Mitmachen zu bringen. Dafür ein dickes Dankeschön, es war ein tolles Stück!“

Seit 40 Jahren ist das Kindertheater ein fester Bestandteil der Naturtheater-Spielzeit und seither ein Publikumsmagnet. So hatte auch in diesem Jahr das Kinder- und Familienmusical „Heidi“ mit 12 180 Besuchern wieder die Nase vorn. Dabei wurde die Inszenierung und das Spiel der Akteure nicht nur von der Presse und dem Publikum gelobt, sondern auch von Claus Martin, dem Autor und Komponisten des Stückes, der gleich zweimal zu Aufführungen angereist war.

Das Mitternachts-Special „Smart ohne Phone“, das im vergangenen Jahr krankheitsbedingt ausfallen musste, zog am Ende der Spielzeit 1172 Nachtschwärmer in seinen Bann.

Aber auch die vier Gastspiele waren mit insgesamt 3143 Besuchern sehr gefragt. Bereits zum Saisonauftakt strömten rund 3000 Gäste zum Tag der offenen Tür.

Bei der Dernière bedankte sich der Erste Vorsitzende Rainer Kurze bei den 130 ehrenamtlich Tätigen, den künstlerischen Leitern sowie dem Publikum und kündigte bereits die beiden Stücke für die Spielzeit 2019 an. Die Zuschauer dürfen sich auf die Geschichte um den Milchmann Tevje freuen, der im Mittelpunkt des Musicals „Anatevka“ steht. Für die Kinder und junggebliebene Gäste wird das Familienmusical „Shrek“ die Freilichtbühne erobern.

130

So viele ehrenamtlich tätige Mitstreiter waren in dieser Spielzeit vor, auf und auch hinter der Bühne der Reutlinger Wasenwald-Festspiele im Einsatz.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel