In den vergangenen Tagen hatte der Schnee hauptsächlich den Norden von Deutschland fest im Griff. Nun triff es auch den Süden.
In der Landkreisen Reutlingen, Tübingen, Esslingen und Zollernalb sind viele Straßen noch nicht geräumt. Der Winterdienst ist im Dauereinsatz, um die Straßen wieder von Schnee und Eis zu befreien.
Starker Schneefall in der Region sorgt für glatte Straßen

Bildergalerie Starker Schneefall in der Region sorgt für glatte Straßen

Die Polizei Reutlingen teilte mit, dass die Nacht trotz des heftigen Schneefalls relativ ruhig verlaufen sei.
„Zwischen 5 Uhr und 6.45 Uhr wurden uns bisher acht Unfälle gemeldet. Bei Rottenburg gab es einen Unfall mit zwei verletzen Personen, ansonsten handelt es sich meistens um kleinere Sachschäden“, sagte Andrea Kopp von der Pressestelle der Polizei Reutlingen auf telefonischer Nachfrage der SÜDWEST PRESSE.

TBR-Teams seit 3.15 Uhr im Einsatz

„Unsere Teams sind seit 3.15 Uhr im Dauereinsatz“, sagte Faruk Bucan von den Technischen Betriebsdienste Reutlingen (TBR).
Die TBR gehen bei ihrer Arbeit nach einem Dringlichkeitsplan vor: Als Erstes werden die ortsdurchquerenden Bundes- und Landesstraßen geräumt und gestreut. Dann die Strecken des öffentlichen Personennahverkehrs, Zufahrten zum Krankenhaus und die restlichen wichtigen Hauptverkehrs- und Durchgangsstraßen. Anschließend kümmern sich die Räum- und Streufahrzeuge um Wohn- bzw. verkehrswichtige Straßen mit starkem Gefälle.

Honauer Steige gesperrt

9.45 Uhr: Die Honauer Steige ist aktuell wegen eines querstehenden Lkws gesperrt. Auf der Holzelfinger Steige gab es im Verlauf des Mittwochmorgens ebenfalls Verkehrsbehinderungen.
11.47 Uhr: Etwa 40 witterungsbedingte Verkehrsunfälle haben sich am Mittwochmorgen in der Zeit von 4.30 Uhr bis neun Uhr in den Landkreisen Reutlingen (8), Esslingen (20), Tübingen (5) und im Zollernalbkreis (7) im Berufsverkehr ereignet. Während es bei 35 Unfällen bei Blechschäden geblieben war, ereigneten sich fünf Unfälle mit Verletzten.

Die Unfälle mit Verletzten

Plochingen (ES): Gegen 5.30 Uhr ereignete sich auf der schneebedeckten B 10 in Fahrtrichtung Stuttgart kurz nach der Querspange Reichenbach ein Auffahrunfall. Hierbei zog sich eine Pkw-Lenkerin leichte Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst versorgt werden.
Beuren (ES): Eine Pkw-Lenkerin befuhr um 5.40 Uhr mit einem Toyota Yaris die K1261 von Beuren herkommend in Richtung Linsenhofen. Auf der mit Schnee bedeckten Straße verlor sie die Kontrolle über ihren Wagen, kam von der Straße ab und überschlug sich. Die Frau verletzte sich hierbei und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden.
Rottenburg (TÜ): Mehrfach hat sich eine Pkw-Lenkerin mit ihrem Wagen bei einem Unfall gegen 5.50 Uhr überschlagen. Die Frau befuhr mit einem Peugeot die K 6920 von Seebronn kommend in Richtung Hailfingen. Auf schneebedeckter Fahrbahn kam sie von der Straße ab, überschlug sich und blieb mit ihrem Pkw letztendlich in einem Acker auf den Rädern stehen. Mit Verletzungen bislang unbekannten Ausmaßes wurde sie vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht.
Albstadt (ZAK): Kurz nach 4.30 Uhr war ein Sprinter-Lenker auf der B 463 von Laufen herkommend in Richtung Lautlingen unterwegs. Hierbei kam er auf schneebedeckter Fahrbahn nach links von seiner Fahrbahn ab. Eine entgegenkommende Pkw-Fahrerin erkannte die Gefahr und wich nach links aus. Trotz des Ausweichmanövers streiften sich die beiden Fahrzeuge. Der Sprinter geriet daraufhin ins Schleudern, kam von der Straße ab und überschlug sich. Beide Beteiligten zogen sich nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen zu und mussten vom Rettungsdienst versorgt werden.
Albstadt (ZAK): An einem Baumstumpf endete die Fahrt eines Fahranfängers kurz vor acht Uhr zwischen Lautlingen und Meßstetten. Der junge Mann verlor auf der mit Schnee bedeckten K 7151 die Kontrolle über seinen Peugeot, kam von der Straße ab und krachte gegen den Baumstumpf. Er wurde vorsorglich vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht.
Ein kurioser Verkehrsunfall in Zusammenhang mit dem Schneefall hat sich gegen 7.20 Uhr auf der L 1192 ereignet. Eine Frau befuhr mit ihrem Audi die Landstraße von der Stadtmitte Esslingen herkommend in Richtung Berkheim. Auf der in diesem Bereich zweispurigen Straße war auf dem rechten Fahrstreifen ein Streifenwagen unterwegs, der mit Blaulicht ein Räumfahrzeug absicherte und mit einem roten Linkspfeil zum Wechseln auf die linke Fahrspur aufforderte. Kurz nach dem Vorbeifahren an dem Streifenwagen wechselte die Frau jedoch wieder auf die rechte Fahrspur und krachte gegen das langsam rückwärtsfahrende Streufahrzeug.

In drei Steigen kam es durch den Schneefall zu Verkehrsbehinderungen:

Kurz nach 7.30 Uhr waren auf der L 387, der Holzelfinger Steige, zwei Lkw auf der schneebedeckten Fahrbahn liegengeblieben. Nachdem ihnen ein Streufahrzeug zu Hilfe gekommen war, konnten sie weiterfahren und die Steige war gegen 8.30 Uhr wieder frei befahrbar.
Die B 312, die Honauer Steige, musste wegen mehrerer, querstehender Lkw ab 8.20 Uhr für den Verkehr gesperrt werden. Nachdem Streufahrzeuge unterwegs waren, gelang es den Fahrern weiterzufahren, sodass die Sperrung gegen zehn Uhr aufgehoben werden konnte.
Die L 1212, die Hepsisauer Steige, musste ab 7.20 Uhr für drei Stunden wegen der schneebedeckten Fahrbahn und eines Unfalls voll gesperrt werden. Nachdem ein Streufahrzeug vor Ort und das verunglückte Fahrzeug abgeschleppt war, konnte die Sperrung aufgehoben werden.